+
Eine Steuerbefreiung gibt es für Immobilien-Erben meist nur, wenn sie das Wohneigentum als Lebensmittelpunkt nutzen. Foto: Schierenbeck/Wenda

Urteil zu Steuerbefreiung

Erbe muss Immobilie für Steuerbefreiung selbst nutzen

Wer Immobilien erbt, muss dafür in der Regel Erbschaftssteuer zahlen. Eine Ausnahme: Der Erbe nutzt die Immobilie selbst. In diesen Fällen wird häufig eine Steuerbefreiung gewährt. Die Regel sind aber streng.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Wohneigentum erbt, ist in bestimmten Fällen von der Erbschaftssteuer befreit. Das ist zumindest dann der Fall, wenn der Erbe die Immobilie selbst nutzt.

Wichtig zu beachten: "Die Regelungen sind sehr eng gefasst", sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. Eine geerbte Wohnung nur gelegentlich zu nutzen, reicht für die Steuerbefreiung nicht. "Man muss in der Immobilie seinen Lebensmittelpunkt haben."

So versagte auch das Hessische Finanzgericht einer Erbin die Steuerbefreiung. Die Frau hatte nach dem Tod ihres Vaters die Hälfte einer Wohnung geerbt. Ihren Teil der Wohnung stellte sie aber weitgehend ihrer pflegebedürftigen Mutter zur Verfügung. Die Tochter pflegte ihre Mutter zwar und hielt sich deshalb auch täglich in der Wohnung auf. Ihren Lebensmittelpunkt hatte sie dort aber nicht. Nach Ansicht des Finanzgerichts ist die gelegentliche Nutzung der Räume für die Steuerbefreiung aber nicht ausreichend (Az. 1 K 118/15).

Allerdings ist der Rechtsstreit noch nicht vollständig abgeschlossen. Das Verfahren liegt dem Bundesfinanzhof vor und wird dort unter dem Aktenzeichen II R 32/15 geführt. "Erben in ähnlichen Situationen können Einspruch gegen ihren Steuerbescheid einlegen", erklärt Klocke. Betroffene müssten dann zwar zunächst möglicherweise Steuern zahlen. Sollte die Entscheidung zugunsten der Steuerzahler ausgehen, bekommen sie am Ende aber unter Umständen Geld zurück.

Entscheidung des Finanzgerichts Hessen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krass: Kaufen Sie in diesem Laden, sparen Sie 250 Euro im Jahr
Wo kaufen Sie am günstigsten ein? Ist es doch die Eigenmarke beim Supermarkt - oder noch immer bei Lidl & Co.? Das Ergebnis wird Sie überraschen.
Krass: Kaufen Sie in diesem Laden, sparen Sie 250 Euro im Jahr
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
Sie könnten jeden Tag Salami-Pizza essen – doch plötzlich vergeht Ihnen die Lust? Dann könnte es ein Anzeichen auf etwas Bedrohliches sein.
Keine Lust mehr auf Pizza? Sie könnten schwer krank sein
So haben Sie Ihre Finanzen in nur sieben Schritten im Griff
Sind Sie meist Mitte des Monats schon wieder blank? Dann sollten Sie Ihr Haushaltsbuch in Schuss bringen. Diese sieben Schritte helfen Ihnen dabei.
So haben Sie Ihre Finanzen in nur sieben Schritten im Griff
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Trinkgeld ist meist selbstverständlich, aber der Zeitpunkt ist dabei entscheidend. Geben Sie doch bereits zur Bestellung Trinkgeld - Sie werden überrascht sein.
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben

Kommentare