+
Ist der Nachlass überschuldet, kann die Annahme der Erbschaft angefochten werden. Foto: Andrea Warnecke

Erbschaft kann nach Annahme auch angefochten werden

Von einer Erbschaft erwarten die meisten einen Geldsegen. Manchmal besteht der Nachlass aber aus Schulden. Wer das Erbe dann schon angenommen hat, muss nicht gleich verzweifeln. Es gibt einen Ausweg.

München (dpa/tmn) - Die Frage, ob eine Erbschaft angenommen wird, will gut überlegt sein. Denn der Erbe haftet für die Schulden des Verstorbenen. Sind die höher als angenommen, kann man die Erbschaft anfechten.

Nimmt der Erbe die Erbschaft an und wird später mit einer Forderung konfrontiert, deren Bestand er falsch eingeschätzt hatte, so kann der Ausweg lauten, die Annahme der Erbschaft anzufechten. Aber unter welchen Voraussetzungen ist dies möglich? Die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet über einen Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) München (Az.: 31 Wx 54/15).

Nach dem Tod des Vaters erfuhren seine Kinder als dessen Erben von einer Forderung gegen den Vater. Sie gingen davon aus, dass die Forderung verjährt ist. Um dies verbindlich zu klären, reichten sie Klage ein. Das Ergebnis: Die Forderung bestand gegen den Nachlass fort. Dadurch war der Nachlass überschuldet. Die Kinder fochten ihre Annahme der Erbschaft an. Das zuständige Nachlassgericht hielt die Anfechtung für unwirksam.

Zu Unrecht, entscheidet das OLG: Fehlvorstellungen über die Überschuldung des Nachlasses berechtigen zur Anfechtung der Annahme. Ein Anfechtungsgrund sei aber nur dann gegeben, wenn der Irrtum auf falschen Vorstellungen hinsichtlich der Zusammensetzung des Nachlasses beruht. Dies kann auch dann der Fall sein, wenn es um die Belastung des Nachlasses mit wesentlichen Verbindlichkeiten geht, deren rechtlicher Bestand ungeklärt ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Den Rasen lüften: Ist das Vertikutieren nun unnötig?
Sobald der Winter vorbei ist, beginnt für Hobbygärtner die Rasenpflege - dazu gehört oft auch das Lüften. Wir verraten, wann und wie oft es nötig ist.
Den Rasen lüften: Ist das Vertikutieren nun unnötig?
Bewerbungen für Hochschullehrer-Jobs dürfen umfangreich sein
Wenn eine Universität Hochschullehrer einstellt, muss der neue Arbeitgeber viel über seine potenziellen Arbeitnehmer wissen. Deshalb sollten Bewerbungen ruhig ausgiebig …
Bewerbungen für Hochschullehrer-Jobs dürfen umfangreich sein
Wie junge Lehrer sich durchsetzen
Smartphones, soziale Medien und Computerspiele: Junge Lehrer sind am Lebensstil ihrer Schüler noch nah dran, aber können sie sich im Unterricht auch durchsetzen? Über …
Wie junge Lehrer sich durchsetzen
Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten
Bundesweit werden immer mehr künstliche Kniegelenke eingesetzt - zunehmend auch bei Jüngeren unter 60 Jahren. Medizinisch erklärbar sei der Trend nicht, sagen Experten. …
Mehr künstliche Kniegelenke für jüngere Patienten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.