+
Durch die Wochenendausflügler kann es auf den Autobahnen etwas lebhafter werden. Foto: Armin Weigel

Erhöhte Staugefahr durch Ferienende und Feiertag

München (dpa/tmn) - Heimkehrende Herbsturlauber werden am Wochenende streckenweise für dichten Verkehr sorgen. Doch schon am Donnerstag kann der Verkehr zunehmen. Grund: ein verlängertes Wochenende durch den Reformationstag (31. Oktober).

Wer am Wochenende (31. Oktober bis 2. November) auf den Autobahnen unterwegs ist, muss mit Staus rechnen. In neun Bundesländern enden die Schulferien. In Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen dürften schon ab Donnerstagnachmittag (30. Oktober) viele Kurzurlauber auf Achse sein, die den Feiertag am Freitag (Reformationstag) für ein verlängertes Wochenende nutzen. Größere Staus sind nach Einschätzung von ADAC und dem Auto Club Europa (ACE) zwar nicht zu erwarten, mehr Reisezeit sollten Autofahrer aber auf folgenden Strecken einplanen:

A 1 Lübeck - Bremen - Dortmund
A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt
A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz
A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt
A 6 Nürnberg - Heilbronn - Mannheim
A 7 Flensburg - Hamburg
A 7 Füssen - Würzburg - Kassel
A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 24 Hamburg - Berlin
A 45 Gießen - Dortmund
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 67 Frankfurt - Mannheim
A 72 Hof - Chemnitz
A 81 Singen - Stuttgart
A 93 Kufstein - Inntaldreieck
A 95/B 2 Garmisch-Partenkirchen - München
A 96 München - Lindau
A 99 Umfahrung München

Service:

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12, Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr.

ADAC-Stauprognose

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen gesund: Darum schaden Ihnen teure Desinfektionsmittel
Desinfektionsmittel sollen besonders antibakteriell und hygienisch wirken. Doch Experten warnen davor - diese können sogar genau das Gegenteil bewirken.
Von wegen gesund: Darum schaden Ihnen teure Desinfektionsmittel
Tiny House: Wohnen im Mini-Eigenheim
Mini-Häuser finden auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Vor allem in Großstädten, wo Wohnraum knapp und Mieten hoch sind. Im Barnim allerdings steht ein "Tiny House" …
Tiny House: Wohnen im Mini-Eigenheim
Wussten Sie's? Das sind die geheimen Eigenmarken von Amazon
Was der Discounter kann, kann Amazon schon lange. Auch der Online-Riese bietet heimlich Eigenmarken an – ohne, dass der Kunde es merkt.
Wussten Sie's? Das sind die geheimen Eigenmarken von Amazon
Was dürfen Vermieter überhaupt fragen?
Bevor sie jemandem die Wohnung vermieten, stellen Eigentümer viele Fragen. Manchmal gehen sie über das Maß des Datenschutzes hinaus. Was ist erlaubt?
Was dürfen Vermieter überhaupt fragen?

Kommentare