Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden

Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
+
Grundsätzlich sind fast alle Renten steuerpflichtig. Auch eine Rente aus der Pensionskasse ist davon nicht ausgenommen. Nur der Steuersatz ist hier noch umstritten. Foto: Andrea Warnecke

Ermäßigte Besteuerung für Auszahlung einer Pensionskasse

Wer von einer Pensionskasse ein Alterskapital entgegennimmt, muss auf das Vermögen steuern zahlen. Ob Steuerzahler dabei einen ermäßigten Steuersatz beanspruchen können, ist rechtlich nicht ganz geklärt. Sie berufen sich am besten auf ein Urteil aus Rheinland-Pfalz.

Berlin (dpa/tmn) - Entscheiden sich Arbeitnehmer beim Renteneintritt dafür, sich die Leistung ihrer Pensionskasse auf einmal auszahlen zu lassen, müssen sie diesen Betrag nur ermäßigt versteuern. So lautet das Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz.

Das letzte Wort in dieser Sache wird der Bundesfinanzhof (BFH) haben. Das Revisionsverfahren ist dort unter dem Aktenzeichen X R 23/15 anhängig. "Betroffene Rentner können sich auf das Verfahren berufen", rät Constanze Grüning vom Bund der Steuerzahler.

Im verhandelten Fall wurde für eine Bankangestellte ein Altersvorsorgevertrag mit einer Pensionskasse abgeschlossen. Die Beiträge wurden aus dem Arbeitslohn im Rahmen einer Gehaltsumwandlung geleistet. Mit Eintritt des Ruhestands zahlte die Pensionskasse die Rente dann nicht monatlich, sondern als Einmalbetrag aus. Die Finanzverwaltung ist der Auffassung, dass eine solche Zahlung mit dem vollen persönlichen Steuersatz zu versteuern ist. Dem widerspricht das Finanzgericht. Es ist der Ansicht, dass die Zahlung aus der Pensionskasse nur ermäßigt nach der sogenannten Fünftel-Regelung zu versteuern ist.

Lehnt das Finanzamt in entsprechenden Fällen die Besteuerung nach dem günstigeren Steuertarif ab, können Rentner Einspruch gegen ihren Steuerbescheid einlegen und das Ruhen des Verfahrens beantragen. Auf das anhängige Verfahren beim BFH sollte verwiesen werden. Hinweis: Zu beachten ist, dass die einmalige Auszahlung die Voraussetzungen an eine ermäßigte Besteuerung erfüllt. So muss unter anderem mehr als zwei Jahre in die betriebliche Altersversicherung eingezahlt worden sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Alkohol soll schlank machen - aus verblüffendem Grund
Wer abnehmen möchte, verzichtet oft auf Süßes, Fast Food oder Alkohol. Schließlich gelten sie als Kalorienbomben. Doch letzteres kann sogar beim Abnehmen helfen.
Dieser Alkohol soll schlank machen - aus verblüffendem Grund
Dieser Mann verdient jede Menge Geld - obwohl er nur reist
Der Berliner ist ein eingefleischter "digitaler Nomade" - sein Büro ist die Welt. Heute arbeitet er weniger und verdient bedeutend mehr als früher. So klappt's.
Dieser Mann verdient jede Menge Geld - obwohl er nur reist
Alles gestellt? So reagiert das ZDF auf "Bares für Rares"-Vorwürfe
Goldhändler Ahmed Abou-Chaker sorgte für Aufsehen, als er behauptete, in der Sendung "Bares für Rares" sei so manches geschummelt. Jetzt reagierte das ZDF.
Alles gestellt? So reagiert das ZDF auf "Bares für Rares"-Vorwürfe
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Schlechtes Essen, mieser Service, verdorbener Magen: Dank dieser eindeutigen Signale können Sie schlechte Restaurants ab sofort meiden.
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant

Kommentare