+
Statt klassisch Sekt als Willkommensdrink auszuschenken, kann das Brautpaar auch einen schicken Cocktail mixen lassen. Foto: Bernd Wüstneck/ZB

Statt Sekt und O-Saft

Extravagante Cocktails für die Hochzeit

Beim Empfang bekommt jeder Gast ein Glas Sekt in die Hand gedrückt. Wer diese gute alte Tradition etwas freier gestalten will, kann sich stattdessen auch peppige Cocktails mixen lassen.

Berlin (dpa/tmn) - Die eigene Hochzeit soll ein ganz besonderes Event werden und sich von dem, was alle machen, möglichst abheben. Statt ganz klassisch Sekt oder Champagner zum Anstoßen zu servieren, können Experimentierfreudige den Aperitif ruhig etwas aufpeppen.

Deniz Dallar, Barmanager der "La Banca Bar" im "Rocco Forte Hotel de Rome" in Berlin, empfiehlt zum Beispiel den "Touch the sky". Dazu schneidet man frische Erdbeeren klein und gibt sie ins Glas. Anschließend kommen 4 cl Wermut hinzu. Dallar verwendet am liebsten Belsazar Vermouth. Dann wird das Ganze mit Champagner aufgegossen.

Eine Alternative ist der "Solito Drink", bestehend aus 4 cl Passionsfruchtnektar und 1 cl Vanillesirup. Auch dieser Cocktail wird mit Champagner aufgefüllt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth zurück an der Spitze
Sich von lästigen sozialen Verpflichtungen zu befreien, fällt vielen schwer. Alexander Reinwarth schildert in ihrem Buch, wie einfach es geht, und landet damit erneut …
Ratgeber-Charts: Alexandra Reinwarth zurück an der Spitze
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Welche Nebenjobs bringen mir richtig viel Geld?
Egal, ob Student, Senior oder Teilzeitbeschäftigter: Ein Nebenjob kann helfen, die Kasse etwas aufzubessern. Doch welche Nebenjobs bringen wirklich viel Geld?
Welche Nebenjobs bringen mir richtig viel Geld?
Krass: Kaufen Sie in diesem Laden, sparen Sie 250 Euro im Jahr
Wo kaufen Sie am günstigsten ein? Ist es doch die Eigenmarke beim Supermarkt - oder noch immer bei Lidl & Co.? Das Ergebnis wird Sie überraschen.
Krass: Kaufen Sie in diesem Laden, sparen Sie 250 Euro im Jahr

Kommentare