Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft

Nach Skandal-Verleihung: Musikpreis Echo wird abgeschafft
+
Ein Drittel der Befragten will das Weihnachtfest mit der Familie begehen. Foto: Malte Christians

Familie statt Zweisamkeit: Weihnachten bleibt traditionell

Düsseldorf (dpa/tmn) - Zweisamkeit, die Clique oder eine Reise stehen nicht so hoch im Kurs: Das Weihnachtfest feiern die meisten lieber mit der Familie - ganz traditionell.

Keine Experimente an Weihnachten: Jeder Dritte (34 Prozent) will das Fest ganz traditionell mit der engsten Familie, Baum und Weihnachtsmusik feiern. Ein intimer Abend zu zweit steht dagegen nicht hoch im Kurs. Nur 8 Prozent würden den Abend allein mit ihrem Partner verbringen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact. Freunde spielen an den Feiertagen ebenfalls eine untergeordnete Rolle: Gerade einmal 4 Prozent verbringen das Fest mit ihrer Clique. Und nur 2 Prozent würden Baum und Braten ganz den Rücken kehren und weit weg fahren. Im Auftrag der Online-Partneragentur Parship wurden 1033 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen
Ratternde Presslufthämmer, vorbeirauschender Verkehr oder einfach nur ständige Telefonate im Großräumbüro. Für Lärm am Arbeitsplatz gibt es unterschiedliche Ursachen. …
Bei Arbeitslärm nicht an Krach gewöhnen und sorgsam messen
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Mit den ersten Sonnenstrahlen wächst im Frühjahr der Druck, die Winterspeck-Röllchen wieder loszuwerden. Von manchen Abnehm-Tipps sollte man sich aber besser nicht …
Abführmittel sind keine geeigneten Diätmittel
Dividenden dienen in schwierigen Zeiten als Puffer
Wenn eine Firma Gewinne erzielt, freuen sich die Aktionäre über steigende Aktienwerte. Allerdings zählt nicht nur die aktuelle Ausschüttung. Wichtig ist auch, das ein …
Dividenden dienen in schwierigen Zeiten als Puffer
Dieser Paketbote hat einen besonders ausgefuchsten Ablageort gefunden
Ein Paketbote überlegte sich ein ganz ausgeklügeltes Versteck für die Lieferung seines Kunden - und sorgt damit nun für Lacher im Netz.
Dieser Paketbote hat einen besonders ausgefuchsten Ablageort gefunden

Kommentare