So feiert die Welt: Portugal

Weihnachten ist in Portugal das bedeutendste Fest des Jahres. Es wird in der Großfamilie auf dem Land gemeinsam mit den Nachbarn gefeiert. In einigen Dörfern wird auf dem Platz vor der Kirche ein Baumstamm verbrannt, damit sich die Menschen nach der Mitternachtsmesse wärmen können.

In manchen Gegenden geht man von Tür zu Tür, spielt Akkordeon, Querflöte, Gitarre oder Mandoline und singt Lieder zur Geburt des Christuskindes. Zur Mitternachtsmesse bringen die Menschen ländliche Produkte als Geschenk für das Christuskind mit. Sie legen sie vor die Krippe. Nach der Messe trifft sich die ganze Familie zum Weihnachtsfestmahl: Stockfisch, Kürbiskrapfen oder mit Zucker und Zimt bestäubte und überbratenen Weißbrotscheiben, Brotteigkrapfen, die gerade aus der Pfanne kommen, und ein Getränk, das aus Wein mit Honigrosinen und Zimt besteht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Machen es Tierheime Interessenten zu schwer, ein Tier zu erhalten?
Ein Leben ohne Katzen – das können sich die Münchner Musikalienhändler Marianne und Wolfgang Wurmsam nicht vorstellen: „Den Katzen hat das Haus immer gehört, wir wohnen …
Machen es Tierheime Interessenten zu schwer, ein Tier zu erhalten?
Treueherzen und Payback-Punkte: Deutsche sammeln und sammeln
"Wir sind in unserem Herzen immer noch Jäger und Sammler", erklärt der Marketingexperte Martin Fassnacht den Erfolg von Treuepunkt-Aktionen im digitalen Zeitalter. Doch …
Treueherzen und Payback-Punkte: Deutsche sammeln und sammeln
Herzchirurg: Infektionen oft Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Herzchirurg: Infektionen oft Ursache für Arterienverkalkung
Erbschaftssteuer umgehen durch Schenkung: Was ist zu beachten?
In Deutschland fallen beim Erben Steuern an. Um diese zu umgehen, können Schenkungen zu Lebzeiten helfen, die Erbschaftssteuer zu umgehen. So funktioniert es.
Erbschaftssteuer umgehen durch Schenkung: Was ist zu beachten?

Kommentare