+
Besonders süße oder schokoladenhaltige Müslis sind bei Kindern beliebt. Doch meist enthalten diese sehr viel Zucker und sind deswegen ungesund. Foto: Armin Weigel/dpa

Tipps und Tricks

Fertigmüsli mit Flocken mixen: So wird Kinderessen gesünder

Kinder lieben Müsli und Cornflakes zum Frühstück. Doch darin steckt viel Zucker. Mit einigen Tricks können Eltern daraus eine gesunde Variante machen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Kinder brauchen keine speziellen Lebensmittel: Trotzdem üben bunte Verpackungen oder mit Actionfiguren beklebte Riegel eine große Anziehungskraft auf sie aus. Oft enthalten diese Nahrungsmittel viel Fett und Zucker.

Eltern können ihnen durch ein paar einfache Tricks einen gesünderen Kick geben, erläutert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen:

- Fertigmüsli: mit Haferflocken mischen, um es zu strecken

- Fruchtjoghurt: mit Naturjoghurt mischen oder Naturjoghurt mit frischem Obst oder Obstmus verfeinern

- Limonaden oder Säfte: mit Mineralwasser mischen

- Fertigpizza, Fertigsuppen: mit frischem Gemüse ergänzen

- Pausen- und Müsliriegel: aus der Packung nehmen und halbieren.

- Ketchup: mit Tomatenmark oder passierten Tomaten mischen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Sie sitzen im Restaurant und fragen sich, welchen Wein Sie nehmen sollen? Auch wenn es seltsam erscheint: Der günstigste Wein ist oft die beste Wahl!
Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Die Krebsneuerkrankungen steigen mit jedem Jahr. Doch manche sind, wenn sie früh erkannt werden, erfolgreich zu behandeln. Achten Sie daher auf folgende Warnzeichen.
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Eine Frau wacht eines Tages auf und kann ihren Mund nicht mehr öffnen. Fünf Jahre lang muss sie durch die Hölle gehen – und erlebt keinen Tag ohne Schmerzen.
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"
Immer mehr Negativstimmen erheben sich gegen den Bitcoin. Erst der Chef einer US-Großbank, nun ein mächtiger Investor. Haben sie am Ende Recht mit ihrer Kritik?
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"

Kommentare