+
Ins Grübeln kann man schnell aus unterschiedlichen Gründen kommen. Foto: Jens Kalaene/dpa

Tipps und Tricks

Feste Grübelstunde einplanen: Was in schweren Zeiten hilft

Ein plötzlicher Krankheitsfall oder Probleme auf der Arbeit können einen Menschen schnell aus der Bahn werfen. Wer in der Folgezeit häufig ins Grübeln kommt, der sollte sich am Tag eine feste Zeit für seine Sorgen einrichten.

Hamburg (dpa/tmn) - Job verloren oder ein Familienmitglied ist krank: Wer solche Sorgen hat, kann oft gar nichts Schönes mehr genießen. Manchmal kann es helfen, in schwierigen Phasen ganz bewusst Zeiten zum Grübeln zu reservieren, rät Diplom-Psychologin Berit Brockhausen.

Man kann sich zum Beispiel eine feste Stunde am Tag nehmen, um Probleme zu wälzen und zu überlegen, wie man mit Schwierigkeiten umgehen soll. Wichtig ist, diese Grübelstunde sehr genau einzuhalten und sie nicht früher zu beenden oder ausfallen zu lassen. Dann gelingt es den restlichen Tag über besser, die Sorgen wegzuschieben und einigermaßen unbeschwert Zeit mit der Familie zu verbringen. Ganz abschalten lässt sich das Gedankenkarussell zwar nicht. Aber eine Verschnaufpause davon kann viel wert sein, sagt Brockhausen in der Zeitschrift "Emotion" (Ausgabe November 2017).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollwaschmittel: Gel-Kissen haben gegen Pulver keine Chance
Die Vielfalt und Wirkung von Waschmitteln sind groß: Sogar Vollwaschmittel in Pulver- und in Gelform unterscheiden sich, wie Stiftung Warentest nun festgestellt hat.
Vollwaschmittel: Gel-Kissen haben gegen Pulver keine Chance
Handwäsche oder Waschmaschine? So wird Seide wieder sauber
Viele schrecken davor zurück, Seide zu waschen - schließlich handelt es sich um empfindlichen Stoff. Mit dem richtigen Wissen zu Waschmittel & Co. ist das aber kein …
Handwäsche oder Waschmaschine? So wird Seide wieder sauber
Darum sollten Sie bei Wiesn-Kater unbedingt die Finger von Aspirin & Co. lassen
Nicht jeder verträgt das Starkbier aufm Oktoberfest gleichermaßen gut. Besonders nicht in rauen Mengen. Warum aber Schmerzmittel fatal sein können, lesen Sie hier.
Darum sollten Sie bei Wiesn-Kater unbedingt die Finger von Aspirin & Co. lassen
Können Sie diese "Pizza-Spezial-Zutat" sehen, ohne dass Ihnen schlecht wird?
Ekel-Alarm am Pizzastand: Ein Mitarbeiter wird dabei ertappt, wie er der Pizza eines Kunden eine widerliche Zutat beimischt - und das nicht zum ersten Mal.
Können Sie diese "Pizza-Spezial-Zutat" sehen, ohne dass Ihnen schlecht wird?

Kommentare