+
Mit Wunderkerzen sollten Kinder nicht unbeaufsichtigt sein. Foto: Florian Schuh

Feuerwerk-Alternativen für die Silvesterparty mit Kindern

Weihnachten ist vorbei und für so manch einen steht diese Woche das noch viel bessere Fest bevor: Silvester. Zum Jahreswechsel lassen es viele gerne ordentlich krachen. Für manch ein Kind ist das alles andere als Spaß.

Berlin (dpa/tmn) - Für manche ist es ein Höhepunkt, andere fürchten sich davor: Das Silvester-Feuerwerk macht nicht jedem Kind Spaß.

Dementsprechend sollten sich Eltern rechtzeitig Alternativen für einen besonderen Start ins neue Jahr um Mitternacht überlegen. "Manchmal hilft es auch schon, nicht mittendrin zu sein", rät Maria Große Perdekamp, Leiterin der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Am Fenster, von einem schönen Aussichtspunkt oder Hügel lässt sich das Spektakel auch aus der Entfernung mit weniger Halligalli gut beobachten. Ein Höhepunkt für die Kinder kann eine gemeinsame Nachtwanderung mit Taschenlampen oder Laternen sein. Wer es ruhiger mag, kann außerdem auf Papierlampions zurückgreifen. Darauf malen die Kinder Wunschbilder. Die Lampions werden dann in den Himmel steigen gelassen.

Wenn die Kinder fasziniert sind von Glitzer, Knall und Krach, sollten Eltern sie besonders im Blick behalten. Die Kleinen können Risiken nicht einschätzen. "Und wo viel Alkohol getrunken wird, herrscht sowieso wenig Umsicht und Achtsamkeit", warnt die Expertin. Eltern sollten deshalb mit Kindern besprechen, dass sie wachsam sein sollen.

Tipps der BAM zu legalem Feuerwerk

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung

Tipps des Feuerwehrverbands zu sicherem Silvester

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Viele Marken punkten mit einer großen Auswahl an frischem und geschmacklich gutem Essen. Bei der Beratung gibt es jedoch Nachholbedarf.
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Ein Tag im Garten hat für Nathan Davies dramatische Konsequenzen: Er erleidet dabei solche Schmerzen, dass ihm fast eine Bein-Amputation droht. So geht es ihm jetzt.
Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Der Bitcoin-Kurs unterliegt heftigen Schwankungen – dennoch glauben viele Krypto-Experten, dass er sich bald wieder stabilisiert. Sie gehen sogar noch weiter.
Krypto-Guru sagt voraus: Diese unfassbare Summe soll Bitcoin bald wert sein
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg
Bier ist eines der Lebensmittel, bei dem man sich nicht unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum verlassen sollte. Warum, erfahren Sie hier.
Vorsicht: Schütten Sie abgelaufenes Bier bloß nicht weg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.