+
Wer seine Euro anlegt, will von den Zinsen profitieren. Das ist jedoch nicht immer möglich. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Realzins

Finanz-ABC: Was ist eine Rendite mit Abzug?

Verzinste Anlagen sind für Anleger eine verlockende Option - denn unabhängig von der Form der Anlage gilt der Ertrag durch Zinsen als sicher. Ein steigender Vermögenswert ist jedoch auch hier nicht garantiert. Sparer sollten daher ein paar Details beachtren.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer Geld sicher anlegen will, wählt oft verzinste Anlagen. Denn egal ob Anleihe, Tages- oder Festgeld, der Zinsertrag ist zugesichert. Doch es ist Vorsicht geboten.

"Auch bei einem positiven Zins kann der Wert des Vermögens abnehmen", erklärt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart. "Und zwar dann, wenn die Inflationsrate höher ist als die Rendite der Geldanlage." Denn in diesem Fall ist der Realzins der Anlage negativ.

Ein Beispiel: Für Festgeldanlagen mit einer Laufzeit von drei Monaten zahlen gute Anbieter laut Stiftung Warentest derzeit bis zu 0,75 Prozent Zinsen. Wird nun die aktuelle Inflationsrate in Deutschland berücksichtigt, die derzeit bei 0,8 Prozent liegt, verliert der Sparer hier an Kaufkraft. In diesem Beispiel liegt der Realzins bei minus 0,05 Prozent. Erst bei einem Zinsertrag, der über der Inflationsrate liegt, ist der Realzins positiv und der Sparer verliert nicht an Kaufkraft. Steuern wurden hier allerdings noch nicht berücksichtigt.

"Ein negativer Realzins ist gar nicht so ungewöhnlich", erklärt Nauhauser. "In Vergangenheit lag die Inflationsrate schon häufig und lange Zeit über den üblichen Zinsen kurzfristiger Anlagen." Der Unterschied zu heute: Damals war das Zinsniveau insgesamt höher und das Phänomen damit nicht so klar erkennbar. Sparer können die Inflationsrate nicht beeinflussen, sondern nur die Höhe der Verzinsung, die je nach Angebot unterschiedlich ausfällt. "Die Entscheidung, ob Sie langfristig anlegen oder eher kurzfristig, sollten Sie konkret von ihrem Bedarf abhängig machen", rät Nauhauser. Denn ob und wie sich die Zinsen weiterentwickeln werden, kann man nicht sicher vorhersagen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leibrente: So kriegen Sie viel Geld - fürs Wohnen im Eigenheim
Jahrelang für die eigene Immobilie schuften – um sie dann zu verkaufen und lebenslang darin zu wohnen? Für viel unvorstellbar – doch es ist lukrativ.
Leibrente: So kriegen Sie viel Geld - fürs Wohnen im Eigenheim
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
Das Wohnzimmer ist frisch eingerichtet, doch irgendwie ist das Gesamtkonzept nicht stimmig? Vielleicht haben Sie einen dieser Fehler gemacht.
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?
Kontaktlinsen einsetzen ist für viele eine Kunst. Aber auch das richtige Aufbewahren kann sich schwierig gestalten - oder sogar gefährlich für die Gesundheit.
Gefährlich: Machen Sie auch diese fünf Fehler bei Kontaktlinsen?
Ausschluss des Widerrufsrechts bei Internetkauf
Verbraucher können im Internet gekaufte Waren in der Regel innerhalb von 14 Tagen zurückschicken. Doch versiegelte Hygieneartikel sind Ausnahmen. Das Streitobjekt beim …
Ausschluss des Widerrufsrechts bei Internetkauf

Kommentare