+
Die Verluste von Aktien können steuerlich geltend gemacht werden. Foto: Daniel Reinhardt

Steuer-Rat

Finanzamt muss Verkauf wertloser Aktien anerkennen

Wer in Aktien investiert, der erhofft sich davon einen finanziellen Gewinn. Doch es kann auch der Fall einer Negativentwicklung eintreten. Dann entsteht die Frage, wie mit den Aktien zu verfahren ist. Und: Welche Rolle spielen die Verluste in der Steuererklärung?

Berlin (dpa/tmn) - Anleger, die wertlos gewordene Aktien einem fremden Dritten verkaufen, können die Verluste steuerlich geltend machen. Dies geht aus einem Urteil des Finanzgerichts München hervor (Az.: 7 K 1888/16).

"Die Veräußerung von wertlos gewordenen Aktien stellt an sich noch keinen Missbrauch dar, deshalb muss das Finanzamt auch Verluste aus diesen Geschäften anerkennen," erklärt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler. Im konkreten Fall hatte der Kläger wertlos gewordene Aktien an eine fremde Person verkauft und als Gegenleistung andere, ebenfalls wertlose Aktien erworben. Den entstandenen Verlust aus den wertlos gewordenen Aktien machte der Kläger in seiner Einkommensteuererklärung geltend. Das Finanzamt sah in dem Vorgang eine missbräuchliche Gestaltung.

Das Finanzgericht entschied anders: Schließlich ist niemand verpflichtet, wertlose Aktien zu behalten, so das Gericht. Die Verkaufsverluste können daher mit Gewinnen aus dem Verkauf anderer Aktien verrechnet werden.

Probleme gibt es nur dort, wo ein Näheverhältnis zwischen Verkäufer und Käufer besteht, etwa bei Familienangehörigen. Nur dann kann ein Missbrauch vermutet werden. Gegen das Urteil hat die Finanzverwaltung Revision beim Bundesfinanzhof eingelegt (Az.: VIII R 9/17).

"Lehnt das Finanzamt in ähnlichen Fällen die Anerkennung von Veräußerungsverlusten wertlos gewordener Aktien ab, so sollte gegen den Steuerbescheid Einspruch eingelegt und das Ruhen des Verfahrens beantragt werden", rät Klocke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest nimmt Kombipräparate unter die Lupe - mit vernichtendem Urteil
Kürzlich nahm die Stiftung Warentest Schmerzmittel genauer unter die Lupe. Neben Ibuprofen und Paracetamol wurden auch Kombi-Präparate getestet. Mit unerwartetem Ausgang.
Stiftung Warentest nimmt Kombipräparate unter die Lupe - mit vernichtendem Urteil
Ekel-Alarm: Fußpflegerin erlebt grausige Überraschung unter Nagel von Patient
Eigentlich wollte ein Podologe nur den Nagelpilz eines Patienten behandeln. Doch dann fördert er etwas zu Tage, das an Ekel nicht zu überbieten ist.
Ekel-Alarm: Fußpflegerin erlebt grausige Überraschung unter Nagel von Patient
Mann glaubt, er habe einen Ausschlag am besten Stück - Sie glauben nicht, wie es endet
Neil Walker dachte, er hätte nur einen komischen Ausschlag untenrum - doch schnell sollte sich herausstellen, dass es schlimmer ist als gedacht. Doch dann ist es schon …
Mann glaubt, er habe einen Ausschlag am besten Stück - Sie glauben nicht, wie es endet
Weist Ihre 2-Euro-Münze diese Merkmale auf? Dann sind satte 80.000 Euro drin
Es scheint, als ob 2-Euro-Münzen auf eBay unter Sammlern besonders begehrt sind. Immer wieder scheinen sie richtig abzuräumen. So wie auch dieses seltene Exemplar.
Weist Ihre 2-Euro-Münze diese Merkmale auf? Dann sind satte 80.000 Euro drin

Kommentare