+
Mindestens einmal im Jahr lohnt sich ein Blick in die Unterlagen. Foto: Andrea Warnecke

Stiftung Warentest

Fondswechsel kann Rendite bei Riester-Verträgen steigern

Der Jahresbeginn ist eine gute Zeit für einen Check: Riester-Sparer sollten ihren Fonds überprüfen. Läuft er schlecht, ist ein Wechsel sinnvoll. Welche Möglichkeiten Riester-Sparer da haben, erklärt die Stiftung Warentest.

Berlin (dpa/tmn) - Riester-Sparer können mitunter mehr aus ihrem Vertrag herausholen. Wer in eine Fondspolice einzahlt, sollte sich den Fonds genau ansehen, rät die Stiftung Warentest in der Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 2/2017).

Läuft der Fonds nur mäßig oder sogar schlecht, kann sich ein Wechsel lohnen. Dazu müssen Kunden sich nur an ihren Versicherer wenden und ihn beauftragen, den alten Fonds gegen einen neuen auszutauschen. Allerdings sind Kunden in der Wahl der Fonds nicht ganz frei. Denn nicht alle Riester-Anbieter bieten alle Fonds an. Am besten geeignet sind aus Sicht der Experten börsengehandelte Indexfonds (ETF), da diese Produkte günstiger sind.

Infos der Stiftung Warentest (z.T. kostenpflichtig)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umsonst essen: Die legendäre McDonald's-VIP-Karte gibt es wirklich
Man hat oft von ihr gehört, aber noch nie eine gesehen: Die VIP-Karte von McDonald's, mit der man kostenlos Burger und Co. essen kann, ist keine urbane Legende.
Umsonst essen: Die legendäre McDonald's-VIP-Karte gibt es wirklich
Kellner ärgert sich über Trinkgeld - und dann kommt dieser Brief
Eine Episode der ganz besonderen Art hat ein Kellner erlebt und er wird sie nicht so schnell vergessen. Vier Teenager wissen nicht, was sie tun...
Kellner ärgert sich über Trinkgeld - und dann kommt dieser Brief
Nach Schulprojekt im Rollstuhl - Versicherung muss zahlen
Seit einem Unfall bei einem Schulprojekt sitzt Jochen Knoop im Rollstuhl. Doch die gesetzliche Versicherung der Schule weigerte sich zu zahlen. Nach fünf Jahren …
Nach Schulprojekt im Rollstuhl - Versicherung muss zahlen
Warum Börsenrekorde Anleger nicht nervös machen sollten
Börsenindizes geben die Stimmungen an den Finanzmärkten wieder. Und die ist derzeit blendend. Einige Experten warnen allerdings schon wieder vor zu viel Euphorie. Was …
Warum Börsenrekorde Anleger nicht nervös machen sollten

Kommentare