+
Auf einigen Autobahnen kann es am Wochenende zu Verkehrbehinderungen kommen, zum Beispiel auf der A7. Foto: Stefan Rampfel

Freie Bahn am Wochenende - Staus nur auf Wintersportrouten

Wer am Wochenende in den Winterurlaub fährt, muss sich die Fernstraßen voraussichtlich mit anderen Wintersportlern teilen. Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen ist hier zu rechnen. Auf den anderen Routen dürfte freie Fahrt möglich sein.

München (dpa/tmn) - Auf den meisten Fernstraßen dürften Autofahrer am kommenden Wochenende (15. bis 17. Januar) weitgehend freie Bahn haben. Das teilt der ADAC in seiner aktuellen Stauprognose mit.

Ausnahme: Samstag und Sonntag zeige sich vor allem am Vormittag und am späten Nachmittag auf den Wintersportrouten lebhafter Verkehr. Der Auto Club Europa (ACE) weist darauf hin, dass Winterurlauber, die bereits am Freitagnachmittag in Richtung Alpen starten, für vollere Bahnen sorgen könnten. Mit Verkehrsbehinderungen sollten Autofahrer in beiden Richtungen auf folgenden Autobahnen rechnen:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg
A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
A 6 Metz/Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 9 München - Nürnberg - Berlin
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Für Österreich und die Schweiz sei laut ACE am Freitagnachmittag mit Behinderungen zum Feierabend zu rechnen. Am übrigen Wochenende zeige sich auf den Transitstrecken und rund um die Skigebiete leicht erhöhter Verkehr.

An den Grenzen zu Deutschland, Ungarn, Tschechien und Slowenien sollten die Autofahrer Wartezeiten aufgrund von vorübergehenden Grenzkontrollen einplanen.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Fristen für rückwirkende Kindergeldanträge ab 2018
Kindergeld kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gezahlt werden. Doch nicht immer wissen Eltern das. Ab dem kommenden Jahr sollten sie sich über die …
Neue Fristen für rückwirkende Kindergeldanträge ab 2018
ETF-Boom nun auch bei uns - doch ein Detail verwundert alle
Erst der Bitcoin, jetzt auch ETFs: Geldanlagen jeglicher Art boomen gerade – und sind lukrativer denn je. Warum Sie jetzt sofort zugreifen müssen.
ETF-Boom nun auch bei uns - doch ein Detail verwundert alle
Drei Dinge, die Sie mit Ihrem Chef unbedingt verhandeln sollten
Gehaltsverhandlungen gehören zu jedem Bewerbungsgespräch. Doch es gibt Dinge im Leben, die noch wichtiger sind - und um die sollten Sie unbedingt feilschen.
Drei Dinge, die Sie mit Ihrem Chef unbedingt verhandeln sollten
Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's
Der Herbst ist da und mit ihm das bunte Laub: Leider landet es oft in der Dachrinne - Sie müssen jedoch nicht immer auf die Leiter steigen, um es zu entfernen.
Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's

Kommentare