+
Sparer sollten an den Freistellungsantrag für Kapitalerträge denken. Ist dieser bei der Bank eingereicht, führt das Institut keine Abgeltungssteuer unterhalb des freigestellten Betrags ab. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Betrag richtig verteilen

Freistellungsantrag stellen: Darauf müssen Sparer achten

Nicht immer müssen Sparer eine Abgeltungssteuer zahlen. Denn bis zu einem bestimmten Betrag können sie sich davon befreien lassen. Dafür müssen sie nur einen Antrag ausfüllen.

Berlin (dpa/tmn) - Steuerzahler haben einen jährlichen Freibetrag für Kapitalerträge. Das heißt: Bis zu einem Betrag von 801 Euro müssen sie keine Abgeltungssteuer auf Einkünfte aus Zinsen, Dividenden sowie für Gewinne aus Aktien- oder Fonds-Verkäufen zahlen.

Bei gemeinsam veranlagten Paaren liegt der Sparerfreibetrag bei 1602 Euro. Damit die Bank den Freibetrag automatisch von den Einkünften abziehen kann, müssen Steuerzahler einen Freistellungsantrag stellen, erklärt der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL).

Das Formular gibt es entweder beim Online-Banking des eigenen Kreditinstituts oder direkt am Schalter. Alternativ ist es auch möglich, den Anbieter formlos per E-Mail oder Brief zu informieren. Auf dem Antrag muss unbedingt die Steueridentifikationsnummer angeben werden.

Der Freibetrag gilt immer für das Kalenderjahr, in dem der Antrag eingerichtet wurde. Und zwar so lange, bis der Kunde ihn widerruft oder ändert. Es reicht, wenn Sparer dem Kreditinstitut einen Freistellungsauftrag für alle Konten und Depots erteilen.

Wer bei verschiedenen Anbietern ein Wertpapierdepot oder Bankkonto hat, kann seinen Sparerfreibetrag auch verteilen. Dort, wo die höchsten Kapitaleinnahmen zu erwarten sind, sollte auch der Freistellungsauftrag entsprechend hoch sein. Das Kreditinstitut darf nur für den freigestellten Betrag keine Abgeltungssteuer abführen.

Wer vergessen hat, den Antrag zu stellen oder die Freibeträge ungünstig auf verschiedene Institute verteilt hat, kann sich die zu viel abgeführte Abgeltungssteuer vom Fiskus zurückholen. Dafür müssen Sparer im Rahmen ihrer Steuererklärung die Anlage KAP ausfüllen.

Freistellungsauftrag: Musterformular

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Die Krätze ist auf dem Vormarsch, behaupten Dermatologen. Die juckende Hauterkrankung ist nicht nur nervig – sondern auch gefährlich.
Die Krätze ist wieder da - und sie gilt als hochansteckend
Dieses Restaurant hat eine Herz für quengelige Kinder
Eltern kennen das Problem: Kaum möchte die Bedienung die Bestellung im Restaurant aufnehmen, haben die Kleinen prompt keinen Hunger oder keine Lust mehr. Diese …
Dieses Restaurant hat eine Herz für quengelige Kinder
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Bei dem Preis dieses Hauses müssen vielleicht sogar Superreiche schlucken: Die Villa "Les Cèdres" ist die Teuerste auf der Welt - doch was macht sie so wertvoll?
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?
Für viele Partylöwen gehört Alkohol einfach dazu. Wodka mit Wachmacher Red Bull gemischt, zählt hier zu den beliebtesten Longdrinks - mit bösen Langzeit-Folgen.
Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?

Kommentare