+
Eltern sollten Spielzeug vor dem Kauf testen. Foto: Jens Kalaene

Vor dem Kauf testen

Fühlen und Riechen: Wie Eltern sicheres Spielzeug erkennen

Viele Menschen befinden sich gerade auf der Suche nach dem passenden Geschenk für ihre Liebsten. Gerade bei den Präsenten für Kinder sollten Eltern auf viele Kleinigkeiten achten und das Spielzeug am besten einmal in die Hand nehmen.

Hannover (dpa/tmn) - Spielzeug für Weihnachten nehmen Eltern vor dem Kauf besser in die Hand. Beim Fühltest erkennen sie spitze Ecken und scharfe Kanten, die für kleine Kinder ungeeignet sind.

Spielzeuge mit langen Ketten und Schnüren sind ebenfalls tabu, weil sich die Kleinen damit strangulieren können. Darauf weist der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover hin. Auch der Geruch ist beim Spielzugkauf ein entscheidendes Kriterium: Was stark chemisch riecht, ist oft mit Schadstoffen wie Weichmachern oder Blei und Cadmium belastet und sollte besser wieder zurückgelegt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel
Damit Stockflecken sich nicht zu einem handfesten Schimmel entwickeln, müssen sie schleunigst von Wand, Matratze, Wäsche & Co. entfernt werden. So funktioniert's.
Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel
Kabelloses Dampfbügeleisen bei Aldi: Doch ist es wirklich ein Schnäppchen?
Auch in der kommenden Woche werden im Aldi-Prospekt wieder viele Angebote rund um den Haushalt angeboten. Doch lohnen sie sich tatsächlich?
Kabelloses Dampfbügeleisen bei Aldi: Doch ist es wirklich ein Schnäppchen?
Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen
Wenn die Toilette verstopft ist, greifen wir oft zum Pömpel. Allerdings können auch Hausmittel für Abhilfe sorgen. Wir haben die besten Tricks für Sie gesammelt.
Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Was eine Familie auf den Aufnahmen ihrer Überwachungskamera entdeckt hat, dürfte bei ihnen wohl für einen leichten Schauer gesorgt haben - doch sehen Sie selbst.
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.