+
Vorsicht beim Hinzuverdienst: Bei einer vorgezogenen Vollrente liegt die Zuverdienstgrenze liegt bei 450 Euro.

Für das Hinzuverdienen in der Rente gibt es feste Regeln

Berlin - Mit dem Renteneintritt muss das Arbeitsleben nicht vorbei sein. Wer keine Rentenkürzungen in Kauf nehmen möchte, sollte allerdings einige Regeln beachten. Unbegrenzt hinzuverdienen können alle, die das Regelalter für die Rente erreicht haben, erläutert Dirk Manthey von der Deutschen Rentenversicherung.

Es wird zurzeit schrittweise bis auf 67 Jahre angehoben und berechnet sich nach dem Geburtsjahrgang.

Wer früher in den Ruhestand geht, zum Beispiel über die Rente mit 63, darf nur begrenzt dazuverdienen. Sonst wird die Rente entsprechend gekürzt. Unterschieden wird dabei zwischen Vollrente und Teilrente. Die Hinzuverdienstgrenze für eine vorgezogene Vollrente liegt laut Manthey bei 450 Euro. Wer mehr hinzuverdienen möchte, kann eine Teilrente wählen. Sie fällt dann zwar geringer aus, der Freibetrag ist aber höher - je nach der Bezahlung der Stelle kann sich das lohnen.

Er wird anhand des letzten durchschnittlichen Bruttogehaltes berechnet. Wer schließlich das reguläre Rentenalter erreicht, darf in jedem Fall unbegrenzt hinzuverdienen. Wichtig ist allerdings, dass Rentner den Nebenverdienst anmelden, betont Maike Cohrs von der Schuldnerberatung des Diakonischen Werks in Köln. Ansonsten drohen Rückzahlungen und im schlimmsten Fall eine Betrugsanzeige. Das gilt vor allem, wenn Senioren zusätzlich zur Rente Grundsicherung beziehen. Sie kann im Fall eines Nebenverdienstes gekürzt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es wird kalt: Wann müssen Vermieter die Heizung anstellen?
Manch einer friert jetzt schon in der Wohnung - und hat Pech, wenn er die Heizung aufdreht. Es bleibt kalt. Denn die Vermieter können sich nach der allgemeinen …
Es wird kalt: Wann müssen Vermieter die Heizung anstellen?
Ohne diesen längst vergessenen Schnaps geht bald nichts mehr
Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, dass nach den Craft-Bieren und dem wieder entflammten Gin-Kult auch dieser urdeutsche Schnaps ein Comeback feiert.
Ohne diesen längst vergessenen Schnaps geht bald nichts mehr
Das sind die drei größten Fehler von Personalern
Personaler beschweren sich oft über ihre Bewerber - dabei sind sie selbst nicht fehlerfrei. Welche Unarten HR-Mitarbeiter ablegen sollten, um besser zu werden.
Das sind die drei größten Fehler von Personalern
Azubis bei Haftpflicht oft über Eltern versichert
Wer eine Ausbildung beginnt, muss sich um viel Papierkram kümmern. Den Abschluss einer Haftpflichtversicherung können sich Azubis aber ersparen, wenn sie etwa über ihre …
Azubis bei Haftpflicht oft über Eltern versichert

Kommentare