+
Alle Eltern müssen für das Kindergeld ab 2016 ihre Steuernummer und die des Kindes abgeben. Foto: Uwe Zucchi

Für Kindergeldbezüge müssen Eltern Steuernummer angeben

Im kommenden Jahr müssen Kindergeldberechtigte eindeutig identifizierbar sein. Dadurch sollen doppelte Auszahlungen verhindert werden. Eltern müssen rechtzeitig reagieren - sonst kann ihnen das Kindergeld von der Familienkasse gestrichen werden.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Kindergeld erhalten will, muss im kommenden Jahr bei der Familienkasse die Steuer-Identifikationsnummer angeben. Ab 1. Januar 2016 gilt dies als zusätzliche, gesetzliche Voraussetzung für das Kindergeld.

Eltern müssen dann ihre eigene, sowie die Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-IdNr) ihrer Kinder schriftlich der Familienkasse melden - und zwar unabhängig vom Geburtsjahr des Kindes. "Das ist zwingend notwendig, sonst droht die Streichung der Kindergeldzahlungen", sagt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler.

Auf Neuanträgen gibt es ein spezielles Angabefeld für die Steuer-IdNr. Familien, die bereits Kindergeld erhalten, müssen jedoch daran denken, die Information nachzureichen. Doch keine Panik: "Eltern können sie im Laufe des Jahres 2016 nachreichen", sagt Klocke. Sie sollten dies aber zeitnah machen. Denn im schlimmsten Fall - wenn die Steuer-IdNr nicht rechtzeitig vorliegt - droht Kindergeldberechtigten, dass sie das ganze Kindergeld für 2016 am Ende des kommenden Jahres zurückzahlen müssen. Die neue Regelung soll eine doppelte Auszahlung des Kindergeldes verhindern.

Seit 2008 hat das Bundeszentralamt für Steuern Personen die Nummer mitgeteilt, die mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung in einem Melderegister in Deutschland erfasst sind. Die Nummer gilt auch nach einem Umzug, einer Heirat und sogar über den Tod hinaus. "In der Regel finden Steuerpflichtige die Nummer auf der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung des Arbeitgebers oder in ihrem Einkommensteuerbescheid", sagt Klocke.

Für Neugeborene erhält der Berechtigte automatisch die Steuer-Identifikationsnummer. Wer seine Steuer-IdNr vergessen hat oder sie nicht mehr findet, kann sie beim Bundeszentralamt für Steuern erneut schriftlich anfordern.

Hier können Sie die Steuer-Id-Nr. beantragen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben
Harte Arbeit, Fleiß und immerzu sparen: Für viele ist das das Geheimrezept, schnell reich zu werden. Doch dabei müssen Sie dafür nur zwei Dinge tun.
Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben
Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
Der Geburtsmonat bestimmt über das Leben - zumindest war das bei Horoskopen bisher so. Doch laut Forschern entscheidet er auch über bestimmte Krankheitsrisiken.
Geburtsmonat hat Einfluss auf die spätere Krankheitsgeschichte
"Focus"-Bestseller: Corinna Wild direkt auf Platz zwei
Viele Titel in den Ratgeber-Top Ten haben die Plätze getauscht. Nur Stefanie Stahls "Das Kind in dir muss Heimat finden" hält sich wacker an der Spitze. Aber ein …
"Focus"-Bestseller: Corinna Wild direkt auf Platz zwei
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
Das Grillen wird im Sommer fast andächtig zelebriert, dabei kommt es aber immer wieder zu Problemen. Klebendes Fleisch zum Beispiel. Aber die Lösung ist einfach.
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben

Kommentare