cyberpunk-2077-setting-macht-meinung-cd-projekt-red-hamburg-watson-jpg
+
Cyberpunk 2077: Fans kassieren doppelt – CD Projekt RED zahlt Geld zurück

Ein Fehler oder Absicht?

Cyberpunk 2077: Fans kassieren doppelt – CD Projekt RED zahlt Geld zurück

Aufgrund des katastrophalen Releases von Cyberpunk 2077 auf älteren Konsolen bot CD Projekt RED Rückerstattungen an. Doch Fans sahnen sogar doppelt ab.

Warschau, Polen – Der Release von Cyberpunk 2077* lief nicht so ab, wie sich CD Projekt RED das ursprünglich gedacht hatte. Während die PC-Version Bestnoten von Fans und Kritikern, trotz einiger Bugs, erhielt, brach ein Shitstorm um die Konsolenversionen aus. Da das umfangreiche Action-RPG auch für die ältere Generation der PS4 und Xbox One erschien, hatten Fans mit zahlreichen technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Um den Unmut der Fans zu lindern, bot CD Projekt RED Rückzahlungen an.

So versprach CD Projekt RED nach dem Release, dass Käufer einer physischen Version ebenfalls ihr Geld zurückerhalten würden, auch wenn sie das Spiel nicht dort retournieren könnten, wo sie es ursprünglich gekauft hatten. Dafür mussten Fans lediglich bis 21. Dezember 2020 eine Form bei CD Projekt RED ausfüllen, einige Fotos als Beweis anhängen, absenden und abwarten, bis sich der Kundenservice meldet. Als Beweis zählten nicht nur Fotos des Spiels in physischer Form, sondern auch Kaufbelege, Kreditkartenabrechnungen oder auch Codes, mit denen das Spiel bei anderen Händlern erworben wurde.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, wieso Fans dank Rückerstattungen von CD Projekt RED* doppelt abstauben. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare