Laut CD Project RED wird es keine Mikrotransaktionen in Cyberpunk 2077 geben.
+
Cyberpunk 2077: CD Projekt RED platziert überall schlüpfrige Items zum Sammeln

Erst ab 18 Jahren

Cyberpunk 2077: CD Projekt RED platziert überall schlüpfrige Items zum Sammeln

Items sind in fast jedem Spiel enorm wichtig und werden nicht per Zufall entwickelt. Daher verwundert die Wahl des Hauptitems in Cyberpunk 2077 umso mehr.

Warschau, PolenCD Projekt RED hat bereits das Embargo gelüftet, sodass einige Tester und Redaktionen ihre Wertungen zu Cyberpunk 2077* veröffentlicht haben. Die Meinungen sind gespalten, doch tendenziell schneidet das Game sehr gut ab. Auf unseren Test müsst ihr euch leider noch ein klein wenig gedulden, aber wir können schon jetzt verraten: Cyberpunk 2077 hat ein sehr schlüpfriges Item in der ganzen Welt verteilt, dass ihr zum Craften nutzen könnt. Die Fundorte sind dabei ebenso unterhaltsam wie zahlreich.

Items waren in Open World Spielen schon immer wichtig. Man nutzt sie insbesondere zum Craften von Waffen, Ausrüstung oder sonstigen Tools, die während des Spiels wichtig sind. Natürlich kann man bei der Erstellung eines Open World Games nicht endlose Items erstellen, sodass häufig ein besonderes Item extrem häufig zu finden ist. In Skyrim waren das beispielsweise die berühmten Käseräder, die man zuhauf finden konnte. In anderen Spielen reichten diese Items von Aschenbechern über Scheren bis zu Kartenspielen. In Cyberpunk 2077 sind es Items, die heutzutage vor allem in Schlafzimmern oder auch dem ein oder anderen Bad zu finden sind.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, welches pikante Item man zuhauf in Cyberpunk 2077 finden* kann. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare