cyberpunk-2077-leak
+
Cyberpunk 2077: Studio verspricht Rückerstattungen – Sony weist Fans zurück

Geld zurück? Oder doch nicht?

Cyberpunk 2077: Studio verspricht Rückerstattungen – Sony weist Fans zurück

Wegen vieler Glitches und schlechter Performance pochen viele Fans auf eine Rückerstattung von Cyberpunk 2077. Der Kundenservice von Sony ist anderer Meinung.

Warschau, Polen – Seit Launch am 10. Dezember 2020 ist Cyberpunk 2077* geplagt von Problemen und Kontroversen. Das Spiel findet im Kern eine Menge Lob für sein glaubwürdiges Setting und umfangreiche Nebenquests, ist aber besonders auf den Standardversionen der PS4 und Xbox One für viele Fans nahezu unspielbar. Das hat auch CD Projekt RED eingesehen und will Rückerstattung für enttäuschte Käufer anbieten. Nachdem diese sich nun aber an den Kundenservice von Sony* wandten, hatten dessen Mitarbeiter ganz andere Meinungen zum Problem (Alle Cyberpunk 2077 News*).

Auf Twitter postete CD Projekt RED kürzlich eine umfangreiche Entschuldigung für die mangelnde Kommunikation der Performanceprobleme von Cyberpunk 2077 auf PS4 und Xbox One. Der Grund dafür sind einige Gameplay-Trailer, die das Studio im Vorfeld zeigte, in denen das Spiel allerdings nur auf PS4 Pro und PS5* beziehungsweise Xbox One X und Xbox Series X* lief. Daher möchte CD Projekt RED enttäuschten Fans die Möglichkeit bieten, das Spiel rückerstatten zu lassen. Für digitale Versionen sollen dafür die jeweiligen Services von Sony und Microsoft* genutzt werden.

Bei Ingame.de* wird genauer berichtet, wieso Sony sich bei der Rückerstattung von Cyberpunk 2077 querstellt* und welche Probleme das Rollenspiel im Moment hat. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare