+
TV-Moderator Conan O'Brien hat einen Auftritt im Game "Death Stranding".

Mysteriös

Death Stranding: Zahlreiche Spieler urinieren an Bunker von Conan O'Brien

  • schließen

In "Death Stranding" tauchen oft bekannte Gesichter auf. So auch Schauspieler und US-Moderator Conan O'Brien. Doch was haben Spieler gegen seinen Schutzbunker?

  • US-Talkshow-Moderator Conan O'Brien tritt in virtueller Form im Game "Death Stranding" in Erscheinung.
  • Aus unerfindlichen Gründen wurde von zahlreichen Spielern an sein Haus im Game uriniert.

"Death Stranding": Warum urinieren Spieler virtuell an Bunker von Conan O'Brien?

Wer "Death Stranding" online spielt und sich dem Schutzraum des Cosplayers Conan O'Brien nähert, wird wahrscheinlich große virtuelle Urinflecken vorfinden, die den Eingang "zieren". Zahlreiche Spieler haben mit der Figur, die Norman Reedus verkörpert, das Haus O'Briens aufgesucht und virtuell darauf uriniert. Aber warum?

Wie das Portal Kotaku berichtete, könnte das folgenden Grund haben, so wird spekuliert: "Meine Vermutung ist, dass die Leute, egal ob sie den Prominenten lieben oder hassen, ein Gefühl der Befriedigung und Freiheit empfinden, wenn sie die Pinkel-Funktion auf eine etwas bedrohliche oder komische Art und Weise benutzen können", sagte ein Gamer gegenüber Kotaku. "Es ist fast unmöglich, andere Spieler in diesem Spiel zu trollen, also wollen die Leute vielleicht bekannte Berühmtheiten herausfordern oder sehen, wie groß ein Pisshügel ist, den sie für ihren gesamten Server machen können, um ihn zu betrachten und zu genießen."

Lesen Sie hier: Diese drei Tipps erleichtern den Einstieg in "Death Stranding".

Ein anderer Erklärungsversuch von Seiten des Portals Gamepro lautet folgendermaßen: Viele Gamer könnten erbost sein über den Eingang zum Bunker oder besser gesagt seine Beschaffenheit. Dieser kann nämlich für ein Fahrzeug zur echten Herausforderung, wenn nicht sogar zur fiesen Falle werden, aus der es nur ein schweres Entkommen gibt. Wer dort einmal hineingeraten ist, der kommt so schnell nicht mehr hinaus.

Dieser Umstand erschwerte es - bevor es möglich war, Fahrzeuge auseinanderzubauen - die Auslieferung der Ware und damit auch, die Mission abzuschließen. Vielleicht hat dies den ein oder anderen Spieler von "Death Stranding" so sehr erbost, dass er Norman Reedus sich kurzerhand am Bunker erleichtern ließ.

Auch interessant: Game Awards 2019: Das sind die besten Spiele des Jahres.

sca

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

PS5: Neuer Leak verrät angeblich mehr über das UI-Design der Konsole
Sony hält sich weiter bedeckt, wenn es um die PS5 geht. Entsprechend brodelt die Gerüchteküche. Jetzt soll ein Foto erstmals die Bedienoberfläche der neuen Konsole …
PS5: Neuer Leak verrät angeblich mehr über das UI-Design der Konsole
GTA 6: Was die Steuererklärung von Rockstar über die Entwicklung verrät
Die halbe Welt wartet auf den Release von GTA 6. Das Open-World-Epos von Rockstar scheint bereits in Entwicklung. Hinweise gibt ausgerechnet eine Steuererklärung.
GTA 6: Was die Steuererklärung von Rockstar über die Entwicklung verrät
"Fortnite": Profi-Spieler meckern über völlig normale Spielmechanik
In der Regle beschweren sich Spieler, wenn ein Bug oder Glitch sie nervt. Diesmal stören sich "Fortnite"-Profis, dass sie von normalen Spielern mit erlaubten Mitteln …
"Fortnite": Profi-Spieler meckern über völlig normale Spielmechanik
Call of Duty Modern Warfare: Season 1 geht weiter. Kommt Battle Royale Modus?
Die Call of Duty Modern Warfare Season 1 ist überraschender Weise noch nicht zu Ende. Der Grund für die Verlängerung könnte der Battle Royale Modus sein.
Call of Duty Modern Warfare: Season 1 geht weiter. Kommt Battle Royale Modus?

Kommentare