Protagonist Cloud ist dabei, sein Schwert aus dem Rückenhalfter zu ziehen.
+
Final Fantasy 7 Remake: PS5-Version sorgt für große Aufregung bei Fans

Was soll das denn?

Final Fantasy 7 Remake: PS5-Version sorgt für große Aufregung bei Fans

Sony kündigte kürzlich auf der State of Play die PS5-Version Final Fantasy 7 Remake Intergrade an. Diese sorgt nun für große Aufregung bei PS4-Spielern.

Tokio, Japan – Erst vor wenigen Tagen wurde Die PS5*-Version des Final Fantasy 7 Remakes* – nun als Intergrade bekannt – auf der aktuellen State of Play von Sony* angekündigt. Doch schon kurz nach der offiziellen Ankündigung sorgt die Neuauflage der Neuauflage für mächtig Wirbel bei den Fans. Final Fantasy 7 Remake Intergrade bietet für PS5-Spieler ein inhaltliches und grafisches Upgrade, PS4-Spieler zeihen hierbei jedoch den Kürzeren. Welche Features am neuen Final Fantasy 7 Remake Intergrade skandalös sind und die Fans zur Weißglut bringen dürften, erfahren Sie hier. (Mehr Final Fantasy 7 Remake News*)

Final Fantasy 7 Remake erschien im April 2020 für PS4 und wird in wenigen Tagen auch auf Xbox One und PC spielbar sein. Die jüngste Ankündigung der PS5-Version des gehypten Square Enix-Titels, Final Fantasy 7 Remake Integrade, auf Sonys State of Play sorgte neben Furoren auch für Unmut bei den Fans von Final Fantasy. Zumindest bei den Spielern, die lediglich eine PS4 besitzen und bisher noch keine der raren PS5-Konsolen ergattern konnten. Der Grund für die Wut der Fans wird ersichtlich, wenn man sich den Blog von PlayStation zu Final Fantasy 7 Remake Integrade näher ansieht.

ingame.de* berichtet über die ganze Story hinter der Aufregung um die PS5-Version von Final Fantasy 7 Remake*. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare