„God of War“ Kratos
+
„God of War: Ragnarok“ erscheint im Laufe des Jahres 2021.

Ersehnter Nachfolger

„God of War: Ragnarok“-Release: Wann erscheint das Sequel?

  • Felix Herz
    VonFelix Herz
    schließen

Als im September 2020 „God of War: Ragnarok“ überraschend für 2021 angekündigt wurde, war die Vorfreude unter Fans groß. Nun machen sich erste Zweifel breit.

„God of War“ zählt zu den erfolgreichsten und beliebtesten Games aus dem Lebenszyklus der PlayStation 4. Mit mehreren „Game of the Year“-Awards und hohen Verkaufszahlen ist es auch gleichzeitig eines der erfolgreichsten Exklusivtitel aus dem Hause Sony. Kein Wunder, dass „God of War“ zeitnah auf die PlayStation 5 geportet wurde. Genauso wenig überraschend ist es aber auch, dass Sony einen neuen Ableger der durchweg erfolgreichen „God of War“-Reihe auf seine neueste Konsolengeneration bringen möchte. Sollte die PS5 dann auch mal wirklich zum Kauf verfügbar sein*, ist „God of War: Ragnarok“ natürlich ein massiver Kaufanreiz für die neue Konsole, vor allem auch in Hinsicht auf die bisher doch recht überschaubaren Auswahl an originalen PS5-Games.

2020 noch maue Auswahl, aber jetzt geht‘s los: Das sind die Highlights für die Playstation 5 in diesem Jahr.

„God of War: Ragnarok“ sollte 2021 für die PS5 erscheinen – steht der Plan noch?

Im September 2020, am Ende des PlayStation 5 - Events, ließ Sony eine echte Bombe platzen: Die Japaner kündigten einen Nachfolger für das erfolgreiche „God of War“ aus dem Jahr 2018 an. Doch nicht nur das: Der Titel solle schon 2021 erscheinen. Das macht natürlich Sinn: „God of War: Ragnarok“ wäre ein starkes Zugpferd für die PS5. Doch nun haben wir Ende Januar, und es gibt das ein oder andere Anzeichen dafür, dass es mit einem diesjährigen Release des Actionspiels nicht klappen könnte. Die wichtigsten Hinweise:

  • Fehlende Informationen: Während auf den offiziellen PlayStation-Seiten ausgiebige Produktinformationen zu Games stehen, die im Jahr 2021 erscheinen sollen, wie zum Beispiel „Horizon Forbidden West“, fehlen jegliche Infos zu „God of War: Ragnarok“. Wie GamePro berichtet, gibt es sogar eine Produktseite zu „Gran Turismo 7“, dessen aktuelle Release-Informationen denen von „God of War: Ragnarok“ ähneln.
  • Kein Marketing: Ein derart großes und wichtiges Game für Sony müsste normalerweise inzwischen von einer ausführlichen Marketingkampagne begleitet werden. Doch auch hier ist es sehr still um „God of War: Ragnarok“. Warum feuert Sony den Hype um ein PS5-Zugpferd, das eigentlich noch in diesem Jahr erscheinen soll, nicht mehr an?
  • Corona-Pandemie: Das Virus, das die Welt nun seit mehr als einem Jahr in Atem hält, macht auch vor der Spielebranche nicht Halt. Es ist unter anderem ausschlaggebend für die wenigen PS5-Konsolen, die bisher verfügbar sind, und veranlasste auch mehrere andere Publisher, den Release ihrer Games zu verschieben. Es ist gut möglich, dass auch die Produktion von „God of War: Ragnarok“ unter den Corona-Maßnahmen, wie zum Beispiel Homeoffice, leidet.
  • Cyberpunk 2077: Es war eines der am heißesten erwarteten Games der letzten Jahre. Cyberpunk 2077 durchlebte aber eine regelrechte Release-Katastrophe. Vor allem für die PlayStation 4, aber auch für die PlayStation 5 war das Rollenspiel-Epos der „Witcher 3“-Macher einfach noch nicht fertig, litt unter zahlreichen Bugs und war weder für die alte, noch für die neue Konsolengeneration ausreichend optimiert. Für die restliche Spielebranche dürfte das ein warnendes Beispiel sein, lieber den Release eines Games zu verschieben, auch wenn es die Fans enttäuscht und verärgert, als ein schlichtweg unfertiges Produkt auf den Markt zu bringen.

Auch interessant: „GTA 6“: Kommt die Ankündigung während des Super Bowls?

Studio sucht Mitarbeiter – Sony zuckt mit den Schultern

Ein weiteres Anzeichen dafür, dass „God of War: Ragnarok“ noch nicht fertig sein könnte, sind auch die Stellenausschreibungen des verantwortlichen Studios. So sucht Santa Monica Studio aktiv nach Mitarbeitern, erst kürzlich schloss sich Beau Anthony Jimenez, seines Zeichens Audio-Designer und bekannt für seine jüngste Arbeit an „The Last of Us 2“, dem Studio an, wie GamePro weiter berichtet. Das Spielemagazin hakte auch bei Sony selbst bezüglich dem Release-Stand von „God of War: Ragnarok“ nach, doch die Japaner teilten lediglich mit, dass es nichts Neues zu vermelden gebe. Bleibt also nichts anderes, als abzuwarten, ob der „God of War“-Nachfolger tatsächlich in diesem Jahr erscheint. Hoffnung dürfte den Fans zumindest machen, dass Sony alles daran setzen wird, das Blockbuster-Game ob seiner Zugkraft für die PS5 möglichst schnell auf den Markt zu bringen. (fh) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: PS5: Kind „verschönert“ brandneue Playstation – Netz reagiert unerwartet

„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Hitman 3
Artwork zu „Zelda: Skyward Sword HD“.
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Artikelquelle: gamepro.de

Auch interessant

Kommentare