Coronavirus zurück in Deutschland: Kindergärtnerin erkrankt - auch Luftwaffenstützpunkt geschlossen

Coronavirus zurück in Deutschland: Kindergärtnerin erkrankt - auch Luftwaffenstützpunkt geschlossen
+
GTA 6: Entwicklung bestätigt - Rockstar leakt ihr eigenes Spiel

44 Millionen Förderung

GTA 6: Entwicklung bestätigt - Rockstar leakt ihr eigenes Spiel

  • schließen

Kaum ein Spiel wird mehr erwartet als GTA 6. Aus diesem Grund war Rockstar Games bisher um Geheimhaltung bemüht, doch offenbar ist ihnen jetzt ein Fehler unterlaufen.

  • Steuererklärung von Rockstar verrät pikante Details über GTA 6
  • Steuerzahler blechen ein Vermögen für die Entwicklung des Spiels
  • Ist unverhofft das Releasedatum durchgesickert?

Grand Theft Auto 5, welches im Jahre 2013 erschien, ist das erfolgreichste Videospiel aller Zeiten. Dass die Fortsetzung GTA 6 erscheinen wird, ist kein Geheimnis. Lediglich "wann" ist die Frage. Über ein mögliches Releasedatum breitet Rockstar den Mantel des Schweigens. Ausgerechnet durch eine Steuererklärung scheinen nun jedoch Informationen ans Tageslicht zu gelangen.

GTA 6 befindet sich in Entwicklung – Bestätigung durch Steuererklärung

Leaks in der Videospielbranche kommen aus den verschiedensten Ecken. Ob nun eine Putzkraft den PS5 Controller enthüllt oder eine Steuererklärung GTA 6. Beim Ausfüllen des von vielen verhassten Dokuments hat sich Entwickler Rockstar einen Paragraphen des britischen Steuerrechtes zunutze gemacht.

Als Kunstschaffender erhält man in Großbritannien besondere staatliche Förderungen. Diese Förderungen genießt man jedoch nur, wenn das Werk mit der britischen Kultur zusammenhängt und die Entwicklung dort stattfindet. Rockstar besitzt gleich mehrere Studios, unter anderem in London und Schottland. Auch die GTA Reihe hat ihren Ursprung in Großbritannien. Im ersten Grand Theft Auto kann man durch das London der sechziger Jahre fahren.

Steuererklärung aufgetaucht: 44 Millionen Euro vom Staat für GTA 6 

Wie die Britische Organisation Tax Watch nun aufdeckte, zahlt der Steuerzahler ordentlich für die Entwicklung von GTA 6. Umgerechnet rund 44 Millionen € erhält Rockstar als Förderung vom Staat. Diese Förderung erhielt Rockstar bislang allerdings nur für Spiele der Grand Theft Auto Reihe. Für Red Dead Redemption 2 erhielt das Studio eine solche Finanzierung nicht. Tax Watch ist im Übrigen weniger erfreut als die Gaming-Szene. Die Organisation bezweifelt, dass Großbritannien tatsächlich in irgendeiner Weise von GTA 6 finanziell profitiert.

Dank der Steuererklärung wissen wir also nun, dass sich GTA 6 bereits in der Entwicklung befindet. Obwohl das genaue Releasedatum nicht in der Steuererklärung erwähnt wurde, können Sie auf ingame.de* bereits einen Leak zu GTA 6 lesen. Einem Händler zufolge soll der sechste Teil von Grand Theft Auto noch dieses Jahr erscheinen.

Hat Rockstar in einer Ankündigung nun endgültig GTA 6 revealed?

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Quelle: ingame.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Call of Duty Modern Warfare: Dieser Spieler erledigt 12 Camper gleichzeitig
Call of Duty Modern Warfare kämpft in der letzten Zeit mit einem Camper Problem. Dieses Video zeigt einen Spieler der gleich 12 Stück gleichzeitig erwischt.
Call of Duty Modern Warfare: Dieser Spieler erledigt 12 Camper gleichzeitig
Erster Gaming-Flughafen weltweit versüßt Spielern die ätzende Wartezeit
Ein Flughafen in Amerika hatte eine brillante Idee. Während die Gäste auf ihren Flug warten, können sie nun an den verschiedensten Konsolen eine Runde zocken.
Erster Gaming-Flughafen weltweit versüßt Spielern die ätzende Wartezeit
The Last of Us 2: Sony und Naughty Dog müssen Fans erneut enttäuschen
Beim Thema The Last of Us 2 ist die Leidenschaft der Fans kaum zu bremsen. Aus diesem Grund ist es für Sony und Naughty Dog doppelt hart die Fans erneut zu enttäuschen.
The Last of Us 2: Sony und Naughty Dog müssen Fans erneut enttäuschen
Fluch oder Segen? Neuer PS5-Controller misst Puls und passt Schwierigkeit an
Games, die sich an das Stresslevel des Spielers anpassen und Geschichten, die einen individuellen Verlauf nehmen: Das plant Sony offenbar mit der neuen Playstation 5.
Fluch oder Segen? Neuer PS5-Controller misst Puls und passt Schwierigkeit an

Kommentare