GTA 6 Vice City Synthwave Radiosender Rockstar Games
+
GTA 6: Setting durch neue Rockstar Games-Verpflichtung so gut wie bestätigt

Alles für ein wenig Aufmerksamkeit

GTA 6: Ein vermeintlicher Leak zum Release sorgt für einen Shitstorm

Rockstar Games hat die Entwicklung von GTA 6 noch nicht offiziell bestätigt. Jetzt soll ein Motivator den Release von GTA 6 verraten haben. Er erntete deswegen einen Shitstorm.

New York, USA – Weiterhin keine Spur – Eine Ankündigung zu GTA 6* scheint momentan in ferner Zukunft zu liegen. Die Fans von Grand Theft Auto* müssen sich also weiterhin gedulden. Rockstar Games* will einfach nicht mit Informationen zu einem möglichen GTA 6 Release rausrücken. Nun soll ausgerechnet, ein Motivationsguru, der nichts mit Spielen am Hut hat Details zu einem Release-Datum von GTA 6 haben. Da das ganze Gebilde ziemlich absurd ist, bekam der selbsternannte Nummer Eins Motivationguru, der brtitischen Inseln Brad Burton einen Shitstorm ab.

Brad Burton wisse außerdem noch, dass der Titel GTA 6: London heißen wird. Der Release sei dann im Jahr 2021 und das Spiel befände sich in der Beta-Testphase. Er scheint ganz schön viel zu wissen, scheinbar sogar mehr als Rockstar Games selbst. Es ist vollkommen unrealistisch, dass ein Synchronsprecher Informationen zur Entwicklungsphase eines Spiels hat, bevor die Entwickler selbst das Spiel verkünden. Warum würde Rockstar Games zulassen, dass ein Synchronsprecher die Ankündigung zu GTA 6 macht, auf die jeder Fan wartet.

Bei Ingame.de* kann man nachlesen, ob ein Motivationsguru den Release von GTA 6 verraten* hat und weshalb er durch den vermutlichen Leak für einen Shitstorm sorgt. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare