1. Startseite
  2. Leben
  3. Games

PS Plus: Extra und Premium Usern können Gratis-Spiele wieder entzogen werden

Erstellt:

Von: Jonas Dirkes

Kommentare

Wer ein Abo von PS Plus Extra oder Premium hat, freut sich über einen Katalog von hunderten Gratis-Spielen. Die Titel können aber ohne Vorwarnung verschwinden.

Hamburg – Das neue PS Plus ist endlich da. Seit dem 22. Juni können auch europäische Spieler mit einem Abo von PS Plus Extra oder PS Plus Premium Zugriff auf Sonys gewaltigen Katalog an Gratis-Spielen bekommen. Friede, Freude, Eierkuchen? Nicht ganz, denn egal welchen Titel man aus der PS Plus-Bibliothek für PS5 oder PS4 wählt, das Spiel kann jederzeit wieder von Sony entfernt werden, wie ingame.de von IPPEN.MEDIA berichtet.

Name des DienstesPS Plus (PlayStation Plus)
Monatliche Kosten8,99 Euro
AnbieterSony Interactive Entertainment (SIE)
Vorteile2 mtl. Gratis-Spiele, Zugang zum PS4/5 Online-Multiplayer, exklusive Rabatte im PlayStation-Store, 100 GB Online-Speicher
Aktive Mitgliedschaften48 Millionen User*innen (Stand: Dezember 2021)

PS Plus: Gratis-Spiele in Extra und Premium funktionieren anders als im alten PS Plus

Warum können ab jetzt theoretisch wieder Spiele bei PS Plus verschwinden? Anders als beim alten PS Plus, das jetzt zum neuen PS Plus Essential geworden ist, bleiben Gratis-Games, die einmal geladen wurden, nicht Teil der eigenen Spiele-Bibliothek.

Sollten von Sony also bestimmte Titel wieder aus PS Plus Extra und Premium entfernt werden, dann verlieren Spieler den Zugriff auf das jeweilige Game. So gesehen handelt es sich bei den neuen Stufen von PS Plus also eher um ein Abo im Stile von Netflix. Wenn ein Spiel für die PS4 oder PS5 erst einmal das Programm verlässt, dann lässt es sich schlicht nicht mehr spielen.

Aloy aus Horuizon fühlt den Schmerz der wieder aus PS Plus verschwindenden Gratis-Spiele
PS Plus: Extra und Premium Usern können Gratis-Spiele wieder entzogen werden © Sony/Guerrilla games

Was passiert mit meinem Spiele-Fortschritt wenn ein Game aus PS Plus entfernt wird? Sorgen um den eigenen Fortschritt muss man sich im neuen System von Sony glücklicherweise nicht machen. Spielstände werden separat von PS Plus auf der eigenen Festplatte der PS5 oder PS4 gespeichert.

Solange diese Datei also nicht gelöscht wird, kann man sich im Fall der Fälle den betroffenen Titel auf anderem Wege kaufen und dann dort weiterspielen, wo man zuvor aufgehört hatte. Sollte ein Titel von Sony aus PS Plus entfernt werden, steht man also nicht völlig auf dem Trockenen und wird seines Fortschritts beraubt.

PS Plus: Beim Premium-Abo gibt es noch Nachholbedarf für Sony

Gibt es sonst noch etwas bei PS Plus Extra und Premium zu beachten? Tatsächlich sind Spieler bisher nicht vollends mit dem neuen PS Plus zufrieden. Die Gaming-Gemeinde ist der Meinung, dass gerade PS Plus Premium noch viele Schwächen aufweist, die Sony in Zukunft beheben solle.

PS3-Spiele lassen sich bisher beispielsweise nur auf PS4 und PS5 streamen und nicht herunterladen. Zudem ist der Mehrwert von PS Plus Extra auf PS Plus Premium aktuell noch recht dürftig, viele überlegen sich daher genau, für welche Stufe PS Plus sie sich entscheiden.

Auf der anderen Seite scheint sich Sony mehr und mehr für den PC zu interessieren. Aktuelle Gerüchte gehen davon aus, dass PS Plus bald den Sprung auf den PC wagen könnte. Noch hat Sony sich zu diesem Thema zwar nicht offiziell gemeldet, in den letzten Jahren veröffentlichte der PS5-Hersteller aber immer mehr Titel, die einst exklusiv für die PlayStation waren, auch für den PC. Innerhalb dieses Kontextes könnte das auf der Konsole eher belächelte Streaming von Spielen wieder interessant werden.

Auch interessant

Kommentare