Dreiste Drittanbieter & Scalper

Üble Wucherpreise bei Amazon: PS5 kostet teils über 1.000 Euro

  • Ömer Kayali
    VonÖmer Kayali
    schließen

Regulär kostet die Disc-Version der PS5 rund 500 Euro. Bei Amazon finden sich jedoch Angebote für Unsummen von über 1.000 Euro.

Im November 2020 kam die Playstation 5* offiziell auf den Markt, aber in den Geschäften und Online-Shops wird sie voraussichtlich noch lange nicht dauerhaft verfügbar sein. Das ist nicht nur durch die sehr hohe Nachfrage bedingt, sondern auch durch den Mangel an Hardware-Komponenten, die für die Herstellung benötigt werden. Weltweit haben Händler die PS5 deshalb nur sehr eingeschränkt im Angebot – in Deutschland ist die Lage nicht anders. Neben den offiziellen Partnerhändler tauchen immer wieder Angebote auf anderen Seiten auf, allerdings verlangen diese weit mehr als die regulären 500 Euro. Bei vielen davon handelt es sich außerdem um Schwindler, bei denen nicht garantiert ist, ob Käufer die PS5 tatsächlich erhalten. Auch auf Amazon tauchen solche Angebote auf. Wie sind diese einzuschätzen?

PS5 für über 1.000 Euro bei Amazon: Was steckt dahinter?

Amazon ist selbst verifizierter Partner-Händler von Sony und erhält daher regelmäßig Kontingente für Bestellungen. Bekanntermaßen ist es beim Versandriesen als Drittanbieter ebenfalls möglich, Angebote einzustellen. Wer bei Amazon nach der PS5 sucht, stößt daher auf Artikelseiten, die nicht vom Portal selbst stammen. Zwar ist die Konsole hier verfügbar, jedoch nur, wenn man bereit ist, dafür über 1.000 Euro zu zahlen. Auf einer Produktseite wird Sonys neue Playstation sogar für 1.240 Euro angeboten.

Es ist keine Überraschung, dass die Rezensionen für solche Anbieter entsprechend schlecht ausfallen. So schreibt ein Amazon-Nutzer: „Der Preis ist eine absolute Frechheit.“ Ein anderer verlangt, dass Amazon den Anbieter am besten von der Plattform verbannt.

Lesen Sie auch: PS5 kaufen: Bei welchen Händlern ist die Playstation 5 jetzt bestellbar?

PS5: Kauf der Konsole lohnt sich derzeit ohnehin nicht

Für Playstation-Fans ist die PS5-Knappheit frustrierend. Das ist einerseits verständlich, aber andererseits gibt es derzeit eigentlich nicht viele Kaufgründe. So ist zum Beispiel die Liste der bisher veröffentlichten PS5-Spiele nicht besonders lang. Echte Next-Gen-Highlights außer vielleicht „Spider-Man: Miles Morales“ oder das „Demons Souls“-Remake sind noch nicht auf dem Markt. Die meisten Titel erscheinen außerdem parallel noch für die PS4 und lassen sich meist kostenlos auf die PS5-Version upgraden. Bevor man mehr als 500 Euro für die Playstation 5 locker macht – geschweige denn über 1.000 Euro – sollte man sich über diese Punkte im Klaren sein. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: PS5: Neuartiges Feature löst großes Speicher-Problem.

„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Hitman 3
Artwork zu „Zelda: Skyward Sword HD“.
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Rubriklistenbild: © Katie Collins/imago-images

Auch interessant

Kommentare