Fans sitzen am 31.10.2015 in Berlin in der Mercedes-Benz-Arena und verfolgen das WM-Finale des Computer-Spiels „League of Legends“. "League of Legends" ist ein Computerspiel, in dem Fünfer-Teams gegeneinander antreten, um die Basis, den sogenannten Nexus, des Gegners zu zerstören. In der Barclaycard-Arena in Hamburg spielen am 22. und 23.04.2017 die derzeit besten Esport-Teams des Kontinents, "Fnatic" gegen die "Misfits" und "G2 Esports" gegen die "Unicorns of Love", im Frühjahrsfinale. Es geht um 100 000 Euro und einen Platz im Turnier der besten "League of Legends"-Teams der Welt.
+
E-Sport könnte bald ganz groß in Hamburg rauskommen

Für Kinder und Jugendliche

E-Sport ganz groß – Hamburg RCADIA kooperiert mit Nestwerk

  • Adrienne Murawski
    VonAdrienne Murawski
    schließen

Bald eröffnet in Hamburg das größte E-Sporterlebniszentrum in ganz Europa. Im Zuge des Grand Openings kooperiert die RCADIA nun mit Nestwerk.

Hamburg – Der Countdown läuft bis zum Grand Opening der RCADIA in Hamburg-Bergedorf. In der Silvester-Nacht 2022 soll das Haus seine 500-Tage lange Transformationen zum E-Sport Hotspot Europas abgeschlossen haben. Doch die Türen des 20.000 Quadratmeter großen digitalen Erlebnistempels stehen schon offen. Nun folgt der nächste große Schritt, um E-Sport in Hamburg einen ganz neuen Stellenwert zu geben.
ingame.de* berichtet, welche Neuigkeiten die RCADIA in Hamburg zum Grand Opening hat.

Im E-Sport kann man nur als Team gewinnen. Die Kommunikation mit anderen bildet einen wichtigen Bestandteil des Spiels und fördert soziale Fähigkeiten. Daher wird die RCADIA mit dem Hamburger Verein NestWerk kooperieren. Besonders Kinder und Jugendliche können sich auf diese Kooperation freuen. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare