1. Startseite
  2. Leben
  3. Games

„Star Wars Battlefront 2“: Nur noch wenige Stunden gratis – Spieler müssen jetzt schnell sein

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Helden und Bösewichter aus allen „Krieg der Sterne“-Generationen plus ein Neuzugang: „Star Wars Battlefront 2“ ist ein Umfangs- und Feature-Monster.
„Star Wars Battlefront 2“ bietet epische Gefechte an vielen Schauplätzen, die Fans der Filme kennen. © EA / Dice

Die „Celebration Edition“ des beliebten Shooters „Star Wars Battlefront 2“ ist derzeit kostenlos erhältlich – allerdings nur noch für kurze Zeit.

„Star Wars Battlefront 2“* ist derzeit gratis für PC-Spieler erhältlich. Bei Epic Games können sich angemeldete Nutzer das Spiel zur Bibliothek hinzufügen. Es handelt sich nicht um einen Zugang auf beschränkte Zeit, der Titel bleibt dauerhaft in Ihrem Besitz. Wie Sie sich das Spiel holen können und welche Inhalte in der „Celebration Edition“ von „Battlefront 2“ stecken, verraten wir im folgenden Abschnitt.

„Star Wars Battlefront 2“: So holen Sie sich das Gratis-Game bei Epic

Um „Battlefront 2“ zu erhalten, müssen Sie sich lediglich mit Ihrem Epic-Konto anmelden. Wer noch keinen Account hat, kann sich diesen kostenlos anlegen. Anschließend steuern Sie die Landing-Page des Spiels an, wo Sie auf den Button „Holen“ klicken. Danach landen Sie auf der Bestellseite, wo Sie über „Bestellung abschicken“ bestätigen – hier können Sie nochmal sehen, dass das Spiel wirklich gratis ist. Nach der Bestätigung ist „Battlefront 2“ auch schon in Ihrer Spielebibliothek. Die Gratis-Aktion von Epic Games läuft nur noch heute bis circa 17 Uhr.

Lesen Sie auch: Neues „Star Wars“-Open-World-Spiel: Ubisoft kündigt Mega-Projekt an.

„Battlefront 2“: Was steckt in der „Celebration Edition“?

Die „Celebration Edition“ beinhaltet sämtliche Content-Updates, welche bislang gratis für „Battlefront 2“ erschienen sind. Bei diesen handelt es sich größtenteils um kosmetische Inhalte, darunter:

„Star Wars“-Fans freuen sich auf neue Spiele

„Star Wars“ ist definitiv ein Dauerbrenner, von dem auch Gamer nicht genug bekommen können. Zuletzt wurde „Star Wars Squadrons“ veröffentlicht, das stark an „Battlefront 2“ erinnert. Das Spiel beschränkt sich allerdings auf Raumschlachten, ist dabei aber wesentlich komplexer. Bei Fans kam „Jedi: Fallen Order“ äußerst gut an, da es an alte „Star Wars“-Spiele wie „Jedi Academy“ erinnert. Nachdem „Battlefront“ und anfangs auch „Battlefront 2“ stark kritisiert wurden – unter anderem wegen dem starken Fokus auf Mikrotransaktionen – hat Electronic Arts die Gunst der Spieler zuletzt wieder zurückgewonnen. Fans freuen sich nun auf „Fallen Order 2“, oder was EA sonst noch so mit dem „Star Wars“-Franchise plant. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Warum „Jedi: Fallen Order“ das beste „Star Wars“-Spiel der letzten zehn Jahre ist.

Auch interessant

Kommentare