Die Nintendo Switch als mögliches Pro-Modell in dunkelgrauer Farbe.
+
Switch Pro: Knackt Nintendo den Verkaufsrekord trotz fehlender Chips?

Nintendos Glas ist halbvoll

Switch Pro: Knackt Nintendo den Verkaufsrekord trotz fehlender Chips?

Nintendo plant sein derzeitiges Umsatzjahr und bewahrt trotz Halbleiter- und Chip-Mangel Optimismus. Mit der Switch soll ein absoluter Rekord aufgestellt werden.

Kyoto – Die Elektronikbranche hat derzeit mit fehlenden Produktionsteilen zu kämpfen, sodass die angestiegene Nachfrage meist nicht abgedeckt werden kann. Das sieht man insbesondere bei den Next Gen-Konsolen von Sony* und Microsoft*: der PS5* und Xbox Series X*. Beide Konsolen sind restlos ausverkauft und nur sehr schwierig zu erwerben. Aber auch andere Elektronikhersteller, sei es nun Nintendo* mit der Nintendo Switch*, Smartphone-Hersteller oder Automobilproduzenten klagen über fehlende Chips und Halbleiter.

Doch die fehlenden elektronischen Produktionsteile scheinen Nintendo nicht abzuschrecken – im Gegenteil. Für das Umsatzjahr 2021, welches vom 1. April 2021 bis 31. März 2022 geht, plant der Konsolenhersteller, mit Sitz in Kyoto, mit 30 Millionen Einheiten der Switch, so ein Bericht des japanischen Magazins Nikkei. Das wären mehr Nintendo Switch-Konsolen als in allen vorangegangenen Jahren seit Release und ein absoluter Rekord für eine Spielekonsole, die sich bereits in ihrem fünften Lebensjahr befindet.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, wie Nintendo trotz Halbleiter-Mangel einen Verkaufsrekord für 2021 plant*. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare