+
Eine leicht nach vorne gebeugte Haltung ist für Fahrradfahrer am rückenschonendsten. Foto: Daniel Bockwoldt

Gebeugte Haltung schont den Rücken beim Radeln

Im Alltag lassen sich bei vielen Radfahrern die unterschiedlichsten Haltungen beobachten. Doch nur eine Haltung ist besonders rückenschonend. Welche und warum, erklären Experten der Aktion Gesunder Rücken.

Selsingen (dpa/tmn) - Eine leicht nach vorne geneigte Haltung schont beim Fahrradfahren den Rücken.

Denn die Rückenmuskulatur steht dann etwas unter Spannung und kann so etwa bei Erschütterungen die wichtige Stützarbeit übernehmen, wie die Aktion Gesunder Rücken (AGR) erläutert.

Bei einer aufrechten Haltung sei hingegen eine Vollfederung erforderlich, damit die Belastung etwa durch Schlaglöcher für den Rücken verringert wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf Rasen mit Raureif und Schnee nicht betreten werden?
Bei Frost und Schnee soll der Rasen in Ruhe gelassen werden. Das ist der Tipp vieler Hobbygärtner. Doch was ist da dran?
Darf Rasen mit Raureif und Schnee nicht betreten werden?
Flamingoblume nicht auf kalte Fliesen stellen
Tropisches Klima mag die Flamingoblume am liebsten. Soll die Pflanze zu Hause blühen, muss sie mit Wärme jeglicher Art verwöhnt werden.
Flamingoblume nicht auf kalte Fliesen stellen
Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent
Viel Verkehr wird es auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende wohl nicht geben. Jedoch könnten in einigen Abschnitten Schnee und Eis die Fahrt beeinträchtigen. Wer zum …
Autoclubs erwarten meist ruhigen Verkehr am dritten Advent
Der pflegearme Wacholder im Garten
Grünes fällt im grünen Garten wenig auf - bis der Winter kommt und Laubbäume und viele Sträucher kahl sind. Immergrün sind Nadelbäume wie der Wacholder. Sein Vorteil: Es …
Der pflegearme Wacholder im Garten

Kommentare