+
Eine leicht nach vorne gebeugte Haltung ist für Fahrradfahrer am rückenschonendsten. Foto: Daniel Bockwoldt

Gebeugte Haltung schont den Rücken beim Radeln

Im Alltag lassen sich bei vielen Radfahrern die unterschiedlichsten Haltungen beobachten. Doch nur eine Haltung ist besonders rückenschonend. Welche und warum, erklären Experten der Aktion Gesunder Rücken.

Selsingen (dpa/tmn) - Eine leicht nach vorne geneigte Haltung schont beim Fahrradfahren den Rücken.

Denn die Rückenmuskulatur steht dann etwas unter Spannung und kann so etwa bei Erschütterungen die wichtige Stützarbeit übernehmen, wie die Aktion Gesunder Rücken (AGR) erläutert.

Bei einer aufrechten Haltung sei hingegen eine Vollfederung erforderlich, damit die Belastung etwa durch Schlaglöcher für den Rücken verringert wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Sie sitzen im Restaurant und fragen sich, welchen Wein Sie nehmen sollen? Auch wenn es seltsam erscheint: Der günstigste Wein ist oft die beste Wahl!
Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Die Krebsneuerkrankungen steigen mit jedem Jahr. Doch manche sind, wenn sie früh erkannt werden, erfolgreich zu behandeln. Achten Sie daher auf folgende Warnzeichen.
Krebserkrankung: Deuten Sie die Warnsignale richtig
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Eine Frau wacht eines Tages auf und kann ihren Mund nicht mehr öffnen. Fünf Jahre lang muss sie durch die Hölle gehen – und erlebt keinen Tag ohne Schmerzen.
Frau kann Mund nicht mehr öffnen - und leidet qualvoll
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"
Immer mehr Negativstimmen erheben sich gegen den Bitcoin. Erst der Chef einer US-Großbank, nun ein mächtiger Investor. Haben sie am Ende Recht mit ihrer Kritik?
Investment-Größe wettert: Bitcoin ist "Müll"

Kommentare