+
"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter staunte, als er die Schätzung einer unscheinbaren Blechbüchse hörte.

Flohmarkt-Schnäppchen

"Bares für Rares": Flohmarkt-Fundstück erweist sich als kleiner Schatz

Flohmarkt-Schnäppchen sind bei "Bares für Rares" sehr gerne gesehen. So auch eine unscheinbare Dose, welche sich als echtes Fundstück erwies.

Flohmärkte sind wohl bestens dafür geeignet, um nach unscheinbaren Antiquitäten zu suchen, die trotz ihrer Erscheinung wertvoll sein könnten. So einen Fund hat auch Monika Mittendorfer aus Kinderbeuern gemacht. Vor 35 Jahren hatte sie eine kleine Blechdose auf einem Flohmarkt erworben. Diese hat sie nach der langen Zeit bei "Bares für Rares" im ZDF präsentiert. Damals kam ihr allerdings nicht der Gedanke, dass die Dose mehr wert sein könnte, als die zehn Mark die sie dafür bezahlt hatte. In der Sendung erfährt sie, dass sie vor all den Jahren hierbei auf eine kleine Rarität gestoßen ist.

"Bares für Rares": Blechdose ist in Wirklichkeit aus Silber

"Bares für Rares"*-Experte Albert Maier sah sich in der Folge vom 2. April die vermeintliche Blechdose näher an und stellte daraufhin fest, dass die Unterseite gepunzt mit 800er Silber sei. Allerdings erklärte er auch, dass sie älter aussehe als sie eigentlich sei. Maier schätzte, dass die Dose aus den 1950er-Jahren stammte.

Außerdem stellte er fest, dass das ursprüngliche Innenleben zerstört sei. Dieses wäre nämlich mit Holz ausgekleidet gewesen. Bei der Dose handle es sich zudem um eine Dose zum Aufbewahren von Zigarren.

Lesen Sie auch: Mit diesen Tricks erkennen Sie sofort echte Flohmarkt-Schätze.

"Bares für Rares": So viel bekam Monika für ihre Blechdose

Albert Maier schätzte den Wert der Dose auf 400 bis 450 Euro. Das entspricht einem Vielfachen von dem, was Monika damals auf dem Flohmarkt dafür bezahlt hatte. Somit wäre das ein echter Gewinn, sollte sich ein Händler zum Kauf überzeugen lassen.

Anschließend präsentierte Monika ihre Zigarrendose aus Silber. Nachdem Julian Schmitz-Avila sich Hoffnungen machte, dass sie Kekse enthält, machte Wolfgang Pauritsch gleich ein erstes Angebot. Dieses lag bei 400 Euro. Und bei diesem Betrag blieb es dann auch. Monika Mittendorfer konnte sich letztlich darüber freuen, dass sie ihr 10-Mark-Schnäppchen für diesen Preis verkaufen konnte.

Auch interessant: "Bares für Rares": Händler entschuldigt sich für Instagram-Post.

ök

"Bares für Rares": Die fünf teuersten Schätze aller Staffeln

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

300 Euro pro Kind: Familien bekommen jetzt mehr Geld durch Kinderbonus
Wegen der Corona-Krise sollen Familien mit Kindern finanziell unterstützt werden. Geplant ist ein sogenannter Kinderbonus.
300 Euro pro Kind: Familien bekommen jetzt mehr Geld durch Kinderbonus
Höhere Renten: So viel Geld gibt es ab Sommer 2020 - wann die erhöhte Rente bezahlt wird
Das Bundeskabinett hat eine kräftige Rentenanhebung zum 1. Juli beschlossen. Was Sie dazu wissen sollten.
Höhere Renten: So viel Geld gibt es ab Sommer 2020 - wann die erhöhte Rente bezahlt wird
Drama bei "Bares für Rares": Paar will Goldring verkaufen - mit übler Überraschung
Kürzlich spielten sich dramatische Szenen in "Bares für Rares" im ZDF ab: Ein älteres Ehepaar wollte ein angebliches Erbstück veräußern - und erlebte eine böse …
Drama bei "Bares für Rares": Paar will Goldring verkaufen - mit übler Überraschung
Mit Karte bezahlen: Achtung, so teuer kann das werden
Viele Kunden wissen oft nicht, dass manche Banken bei der Bezahlung mit Giro- oder Kreditkarte eine Gebühr von bis zu 70 Cent erheben - das berichtet ein …
Mit Karte bezahlen: Achtung, so teuer kann das werden

Kommentare