+
Die Händler aus "Bares für Rares" sind schon eigene kleine Stars - mit Fangemeinde.

Oh, oh!

"Bares für Rares": Erst Lichter, jetzt dieser Händler - bald soll auch für ihn Schluss sein

  • schließen

Er ist einer der beliebtesten und exzentrischsten Stars von "Bares für Rares": Doch nun spricht das Urgestein plötzlich von seinem Abschied aus der Kult-Show.

Er ist einer der Stars der Trödel-Show "Bares für Rares" - mit seiner witzigen Art und seinen ausgefallenen Outfits ist er ein wahrer Liebling unter den Händlern des ZDF-Quotenschlagers. Doch was viele Fans nicht wissen: Ludwig "Lucki" Hofmaier ist auch zweimal im Monat auf Flohmärkten in der ganzen Bundesrepublik unterwegs.

"Bares für Rares"-Händler "Lucki" verrät seine Geschäftsstrategie

"Da komm ich wenigstens unter die Leute, mir macht das Spaß", verrät "Lucki" am Donnerstagnachmittag im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. Unter seinen Trödelschätzen findet sich allerhand Kurioses, wie zum Beispiel ein Mammutzahn. 800 Euro will der 77-Jährige für das seltene Stück.

Auch interessant: "Bares für Rares": "Das ist jetzt nicht dein Ernst …" - Lichter geht auf Experten los.

Schließlich ist "Lucki" ein gewiefter Geschäftsmann. Seine Strategie: "Wenn ich zum Beispiel was für 400 Euro erworben habe, verlange ich 420 Euro. Soviel Gewinn muss drin sein." Und was ist sein größter "Ladenhüter"? Ein Zinnkrug, so der "Bares für Rares"-Händler. "Der steht seit Jahren da. Zinn geht einfach nicht mehr."

In fünf Jahren Schluss? So schockt "Lucki" seine Fans

Doch er plauderte nicht nur ein wenig über seinen Trödel, sondern auch über sein Engagement in der Kult-Sendung aus dem Nähkästchen. "Wir sind ja wie eine Familie", sagt "Lucki" weiter. Dennoch gebe es auch für ihn ein "Ablaufdatum", verrät er. Schließlich läuft bald sein Vertrag mit dem ZDF aus.

"In fünf Jahren ist Schluss", erzählt er im Interview, "dann ist es genug". Da werden einige seiner Fans sicherlich enttäuscht sein! Und die reißen sich ja geradezu um den sympathischen Kauz, wie es scheint: "Ich hab Autogrammkarten dabei. Und die Leute wollen Fotos mit mir machen." Doch im Gegensatz zu vielen anderen Promis mache ihm das nichts aus: "Dann mach ich halt einen Spaß, die Leute mögen das", schmunzelt er.

"Bares für Rares": Das wussten Sie noch nicht über die Händler

Lesen Sie auch: "Bares für Rares": "Du kleines, widerliches …" - Händler vergreift sich vor laufender Kamera im Ton.

jp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum steht neuer Netto-Betrag auf dem Lohnzettel 2020
Wenn Sie Ihren Gehaltszettel für Januar erhalten, sollten Sie besser genau hinschauen. Es kann sein, dass sich Ihr Netto-Betrag verändert hat. Was dahinter steckt, …
Darum steht neuer Netto-Betrag auf dem Lohnzettel 2020
Vorsicht: Diese beliebten Produkte sind maßlos überteuerte Mogelpackungen - Sie kaufen sie auch
Die Verbraucherzentrale Hamburg lässt über die "Mogelpackung des Jahres 2019" abstimmen. Darunter fünf Produkte, die besonders dreist Kunden in die Irre führen.
Vorsicht: Diese beliebten Produkte sind maßlos überteuerte Mogelpackungen - Sie kaufen sie auch
Braut fordert von jedem Hochzeitsgast 1.300 Euro - Sie glauben nicht, wofür
Kleid, Deko und Location: Hochzeiten können ganz schön ins Geld gehen. Doch was sich eine Braut geleistet hat, ist so unverschämt, dass das Netz tobt.
Braut fordert von jedem Hochzeitsgast 1.300 Euro - Sie glauben nicht, wofür
Aufgepasst: So viel Prozent von Ihrem Einkommen sollten Sie für die Rente sparen
Viele haben Angst, dass die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreicht. Um Ihren Lebensstandard aufrecht erhalten zu können, sollten Sie jetzt Geld zurücklegen.
Aufgepasst: So viel Prozent von Ihrem Einkommen sollten Sie für die Rente sparen

Kommentare