+
Beim Geld abheben sollten Bankkunden dafür sorgen, dass sie niemand beobachten kann. 

Vor Betrug schützen

Diese drei Tipps zum Geldabheben sollten Sie unbedingt wissen

Geld abheben am Automaten ist eine Routine-Aufgabe. Dennoch sollten Verbraucher dabei nicht zu sorglos sein. Denn Kriminelle nutzen die Situation schamlos aus.

Wer Bargeld braucht, hebt das mit Girocard oder Kreditkarte am Geldautomaten ab. Allerdings versuchen Kriminelle immer wieder an die relevanten Daten zu kommen. Mit ein paar einfachen Mitteln können sich Verbraucher schützen, erklärt die Initiative Euro Kartensysteme:

PIN nicht zusammen mit der Karte im Geldbeutel aufbewahren

Die persönliche Geheimzahl (PIN) der Karten darf nie auf einem Zettel zusammen mit der Karte im Geldbeutel aufbewahrt werden - auch nicht getarnt. Wer diese Gedächtnisstütze trotzdem nutzt, handelt grob fahrlässig und haftet meist selbst für finanziell auftretende Schäden bei Diebstahl oder Verlust der Karte.

Auf Sicherheitsabstand achten

Verbraucher sollten darauf achten, dass ihnen am Geldautomaten niemand über die Schulter schaut. Wartende sollten einen ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten. Und: Bei der Eingabe der PIN sollte die Hand über das Tastenfeld gehalten werden, damit die Zahlen nicht ausgespäht werden können.

Was tun bei Kartenverlust?

Geht die Karte verloren oder wird gestohlen, sollten Verbraucher sie schnell sperren lassen. Denn erst ab dem Moment der Sperrung kommt die Bank oder Sparkasse für mögliche finanzielle Schäden auf. Die zentralen Sperrnotrufnummern 116 116 beziehungsweise 01805 021 021 sind rund um die Uhr erreichbar. Am besten ist es, diese Nummern im Handy einzuspeichern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren: So einfach heben Sie günstig Geld im Ausland ab. Und hier können nachlesen, ob Bargeld wirklich bis 2018 abgeschafft werden soll.

Euro, Dollar oder Yen: Das sind die Währungen weltweit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermeiden Sie diese zehn Fehler - und Sie werden reich
Wer nur hart genug arbeitet, wird eines Tages reich. Davon träumen viele Deutsche. Ein Trugschluss. Welche Fehler Sie immer wieder machen, erfahren Sie hier.
Vermeiden Sie diese zehn Fehler - und Sie werden reich
Rundfunkbeitrag: Wann Ihnen der Gerichtsvollzieher droht
Seit Januar 2013 müssen alle deutschen Haushalte einen einheitlichen Rundfunkbeitrag zahlen. Doch manche weigern sich. Was passiert, wenn ich nicht zahle?
Rundfunkbeitrag: Wann Ihnen der Gerichtsvollzieher droht
Unglaublich: So schnell ist der Bitcoin wieder auf Erfolgskurs
Vergangene Woche erlebt Bitcoin ein Fünf-Wochen-Tief – Anleger waren entsetzt. Doch nun können sie wieder aufatmen. Doch wie lange noch?
Unglaublich: So schnell ist der Bitcoin wieder auf Erfolgskurs
Steht das auf Ihrer Rechnung? Dann sollten Sie schnell handeln
Pseudo-Rechnungen im Umlauf: Restaurants wollen um jeden Preis Steuern sparen – zu Lasten Ihrer Gäste. Und die unterstützen Sie auch noch dabei.
Steht das auf Ihrer Rechnung? Dann sollten Sie schnell handeln

Kommentare