+
Jahrelang hat der ausländische Kunde den Kontodiebstahl nicht gemerkt.

25 Jahre lang

Dreist: Bankangestellte klaut Kunden 1,3 Millionen Euro

Eine spanische Bankangestellte hatte 25 Jahre lang Geld vom Konto eines Kunden geklaut. Am Ende waren es 1,3 Millionen Euro. Doch wieso hat er es nicht bemerkt?

25 Jahre lang hat sie immer wieder Geld vom Konto eines Kunden abgezwackt – ohne, dass der es gemerkt hat.

Jetzt erst kam die dreiste Klau-Aktion einer spanischen Bankmitarbeiterin ans Licht – die Bankangestellte hatte am Ende satte 1,3 Millionen Euro unterschlagen.

Anzeige läuft: Spanische Bankangestellte klaute 1,3 Millionen Euro von Kundenkonto

Erst vor kurzem sei dem Geschädigten der Diebstahl aufgefallen – und nach einer Anzeige sowie einer einmonatigen Untersuchung wurde die 51-Jährige schließlich festgenommen. Der Grund: Verdacht auf Betrug und Dokumentenfälschung.

Das berichtet jetzt die spanische Tageszeitung "El Pais" vergangenen Montag (31. Juli) und bezog sich dabei auf die Polizeieinheit Guarda Civil.

Seit 1992 soll die Bankangestellte den Mann, bei dem es sich angeblich um einen reichen Russen handeln soll, immer wieder um größere Geldsummen betrogen haben.

Dieser hatte damals das Konto in Almoradí in der Nähe von Alicante eröffnet und, da er selten nach Spanien kam, die Kontobewegungen kaum verfolgt. Zudem soll er eine sehr gute Beziehung zu seiner Finanzberaterin gehabt und ihr vertraut haben.

So ist die dreiste Klau-Aktion ans Licht gekommen

Ein fataler Fehler: Die Beraterin soll diese Leichtsinnigkeit für ihre Zwecke ausgenutzt und so unverschämt gewesen sein, ihm sogar gefälschte Auszüge gezeigt haben.

Angeblich habe sie am Geldautomaten immer wieder Geldsummen abgehoben – und sich damit ihr Haus, Reisen und Autos finanziert.

Erst im Juni 2017 sei dem mittlerweile 80 Jahre alten Kunden aufgefallen, dass ihm viel Geld fehle. Er hatte sich wegen eines größeren Geschäfts von einem anderen Bankmitarbeiter einen ausführlichen Kontoauszug geben lassen.

Abzocke: Lesen Sie hier, wie die Sparkasse Kunden Anleihen einer bankrotten Bank andrehte.

Auch interessant: Diese Bank schenkt Ihnen bei Kredit Geld - doch Experten warnen.

jp

Abgezockt: Die schlimmsten Fälle der Verbraucherzentrale

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Euromünzen sind viel wert: Schauen Sie schnell nach
Seltene Euromünzen sind unter Sammlern heiß begehrt. Doch es müssen nicht immer alte Währungen sein. Auch heutige Stücke sind sehr viel wert.
Diese Euromünzen sind viel wert: Schauen Sie schnell nach
Händler deckt auf: So (un-)echt geht es bei "Bares für Rares" zu
In der ZDF-Sendung "Bares für Rares" begeistern täglich kostbare Raritäten Zuschauer wie Händler. Doch wie viel ist in der Trödelmarktshow eigentlich echt?
Händler deckt auf: So (un-)echt geht es bei "Bares für Rares" zu
Steuererklärung 2018: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend
Wer noch die Steuererklärung vor sich hat, muss wissen, welche Unterlagen er griffbereit haben sollte – und was sich 2018 geändert hat. Hier erfahren Sie alles.
Steuererklärung 2018: Diese Unterlagen brauchen Sie dringend
"Bares für Rares": Hier blieben die Händler fassungslos zurück
Darauf waren die Händler nicht gefasst – und erst recht nicht auf das taffe Paar, das ihnen das Angebot unterbreitet. Schließlich geschieht etwas Unvorhergesehenes.
"Bares für Rares": Hier blieben die Händler fassungslos zurück

Kommentare