1. Startseite
  2. Leben
  3. Geld

Reaktionsschnell: Gaming-Tastaturen im Test

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gaming-Tastaturen müssen andere Anforderungen erfüllen, als Modelle für den „Normalgebrauch“.
Gaming-Tastaturen müssen andere Anforderungen erfüllen, als Modelle für den "Normalgebrauch". © Corsair

Gaming-Tastaturen gehören zur Königsklasse des Computerzubehörs. Ihr natürliches Habitat ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Idealerweise merkt man von ihr so wenig wie möglich, denn eine gute Tastatur fällt nicht auf, sondern macht genau das, wofür sie da ist: Die manuelle Eingabe.

Mit der schlichten Eingabe ist es bei waschechten Gamer-Tastaturen natürlich noch längst nicht getan. Im Vergleich zu dem, was sich der Otto-Normal-Tastenhauer so leistet, sind Tastaturen für den Gaming-Bereich nicht nur besonders hochwertig verarbeitet, sondern im Idealfall auch programmierbar. Man kann so im Spiel Kurzbefehle mithilfe der Tastatur schnell und einfach ausführen. Nicht nötig, aber im Gaming-Bereich gerne genommen, ist auch die Ausstattung der Tastatur mit einer RGB-Beleuchtung. Das Farbenspiel lassen sich die meisten Hersteller zwar teuer bezahlen, doch der Optik, noch dazu, wenn man mehrere Geräte farblich aufeinander abstimmen kann, ist das jedoch sehr zuträglich.

Weil es in der Hitze des digitalen Gefechts durchaus auch mal vorkommen kann, dass man mehrere Tasten gleichzeitig drücken muss, sollte die Tastatur auch damit kein Problem haben. Zudem sollte eine gute Gaming-Tastatur Anti-Ghosting beherrschen. Gemeint ist damit, dass keine Tastensignale weitergeleitet werden, die vom Benutzer nicht gedrückt wurden. Klingt logisch, kommt im Gamer-Alltag bei einer schlechten Tastatur aber durchaus schon einmal vor.

Im Test von AllesBeste mussten die Tastaturen aber nicht nur im Spielbetrieb zeigen, wozu sie in der Lage sind, sondern durften sich auch bei mehrstündigen Schreibübungen keine Blöße geben.

Gaming-Tastaturen im Test: Das ist der Sieger

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 50 Gaming-Tastaturen getestet. Testsieger wurde die Logitech G915 TKL. Die Gaming-Tastatur macht einen sehr hochwertigen Eindruck und schafft es, viele Zusatzfunktionen zu bieten, ohne dabei überladen zu sein. Im Praxistest haben sich ihre Schalter als schnell und präzise herausgestellt. Eine nette Spielerei ist die mit der Tastatur kompatible Logitech-Software „Ghub”, mit der es möglich ist, die Beleuchtung der Tastatur den individuellen Vorlieben entsprechend anzupassen. Lediglich auf einen Ziffernblock hat der Hersteller bei der G915 TKL verzichtet.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Auch interessant

Kommentare