+
DHDL-Jury-Mitglied Frank Thelen so offen wie nie: Jetzt plaudert er aus dem Nähkästchen.

Schonungslos ehrlich

Hier packt Frank Thelen pikante Details über "Die Höhle der Löwen" aus

  • schließen

Im September 2018 geht die beliebte Gründer-Show endlich wieder in die nächste Runde. Nun gibt der Tech-Investor erstmals intime Einblicke hinter die Kulissen.

Ruhig, souverän und professionell: So kennen und lieben die "Die Höhle der Löwen"-Fans Frank Thelen. Das sympathische Tech-Genie wird auch in der fünften Staffel der erfolgreichen Gründer-Show, die im September 2018 ausgestrahlt wird, wieder mit von der Partie sein.

19.09.: Erfindung bei „Die Höhle der Löwen“ rettet Leben - die Reaktion der Investoren schockiert, wie extratipp.com* berichtet.

Doch bevor es soweit ist, plaudert der sonst so verschlossene Investor in seiner Autobiographie "Startup-DNA. Hinfallen, aufstehen, die Welt verändern" ungewohnt offen aus dem Nähkästchen. Unter anderem gibt er intime Einblicke über seine Vergangenheit und sein privates Leben preis.

Pikante Einblicke in "Die Höhle der Löwen": Thelen hätte fast seinen Jury-Job verloren

Aber er erklärt auch, wie er den steinigen Weg bis zum Erfolg geschafft hat – und "natürlich verrate ich auch, worauf ich bei den Pitches bei 'Die Höhle der Löwen' wirklich achte, welche Fehler man besser nicht machen sollte, und wie ich in so kurzer Zeit entscheide, ob ich investiere", erklärt Thelen gegenüber dem Murmann Magazin.

Erfahren Sie hier: Alles fake? Darum platzen so viele Deals bei "Die Höhle der Löwen" wirklich.

Kaum zu glauben: So verrät der Investor, dass er einmal fast seinen Jury-Job bei "Die Höhle der Löwen" verloren hätte! Oder auch, dass sein erstes Unternehmen gescheitert ist. Aber dank seiner eisernen Disziplin habe er jedes Hindernis in seinem Leben erfolgreich gemeistert, das gehöre Thelen zufolge ebenfalls zum Lernprozess: "Echtes Gründen ist nunmal keine Show. 'Die Höhle der Löwen' – das Original der Gründer-Formate im deutschen Fernsehen – zeigt das schon seit Jahren authentisch und die Quoten beweisen, wie sehr sich die Leute dafür interessieren", so der Unternehmer.

Auch interessant: Diese sieben Begriffe aus "Die Höhle der Löwen" sollten Sie kennen.

Das erwartet Fans der beliebten Gründer-Show im Herbst

Das gefalle ihm auch so sehr an der Show, verrät er weiter: herausragende Gründer mit kreativem Konzept – egal, aus welcher Branche sie stammen. "Zu den Investments der neuen DHDL-Staffel kann ich nur so viel sagen: Das Niveau der Gründer hat sich nochmals gesteigert und der Kampf unter den Löwen um gute Deals hat sich deutlich intensiviert. Auch als 'Löwe' muss man sich weiterentwickeln und den Gründern zeigen, warum man der ideale Partner ist", meint Thelen abschließend.

Lesen Sie auch: Das waren die fünf kuriosesten Produkte in "Die Höhle der Löwen".

jp

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi holt für Sie mit diesem Schnäppchen die Sterne herunter - warum Sie zuschlagen sollten
Auch in der kommenden Woche gibt es im Aldi-Prospekt wieder viele Angebote. Diesmal will Sie der Discounter mit einer besonderen Lampe erleuchten. Lohnt sich die …
Aldi holt für Sie mit diesem Schnäppchen die Sterne herunter - warum Sie zuschlagen sollten
Karl Lagerfeld: So viel Vermögen hat er verdient - und wie er so reich werden konnte
Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Karl Lagerfeld gestorben ist. Der Modezar galt als einer der reichsten Deutschen. Wie viel Vermögen er wirklich hatte, erfahren Sie …
Karl Lagerfeld: So viel Vermögen hat er verdient - und wie er so reich werden konnte
Steuererklärung 2018: Was Sonderausgaben sind - und wo Sie sie eintragen sollten
Für viele Deutsche rückt die Abgabe der Steuererklärung immer näher. Um Geld vom Fiskus zurückzuerhalten, empfiehlt es sich, auch Sonderausgaben anzugeben.
Steuererklärung 2018: Was Sonderausgaben sind - und wo Sie sie eintragen sollten
Steuererklärung 2018: Diese Aufwendungen sollten Sie unbedingt bei Werbungskosten eintragen
Manche Deutsche müssen bis zum 31. Juli 2019 ihre Steuererklärung abgeben. Um viel Geld zurückzubekommen, sollten Sie darin auch getätigte Mehraufwendungen angeben.
Steuererklärung 2018: Diese Aufwendungen sollten Sie unbedingt bei Werbungskosten eintragen

Kommentare