Ermordeter Journalist Khashoggi: Saudische Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafen

Ermordeter Journalist Khashoggi: Saudische Staatsanwaltschaft fordert Todesstrafen
+

Kuriose Raritäten

"Bares für Rares": Diese Rarität bringt Horst Lichter völlig aus der Fassung

  • schließen

In "Bares für Rares" haben Horst Lichter und die Händler schon allerhand Kuriositäten zu Gesicht bekommen. Doch diese Rarität schlägt dem Fass den Boden aus.

Da konnte sich der Moderator bei diesem wahrhaft kuriosen Anblick im wahrsten Sinne des Wortes nur noch "beeiern". Doch von Anfang an: Bereits vor ein paar Wochen brachte eine Verkäuferin zwei Rattan-Korbstühle der besonderen Art mit in die Sendung.

Die seltsam geformten Stühle seien ihr ein Klotz am Bein und wolle sie in der beliebten TV-Trödelshow zu Geld machen, erklärt sie Horst Lichter und Experte Sven Deutschmanek. Das ungeliebte Geschenk stünde bei ihr nur im Speicher herum.

"Bares für Rares": Eierbecher-Stühle sorgen für heitere Stimmung

Doch der Experte weiß beim genaueren Betrachten sofort Bescheid – und schätzt, dass die Sitzmöbel von einem der bekanntesten Nachkriegs-Architekten der 60er-Jahre, Egon Eiermann, stammen. Doch bevor Deutschmanek weitersprechen kann, brustet der Moderator auch schon los. Angesteckt von seinem Lachanfall, stimmt die Verkäuferin ebenfalls mit ein. Was gibt es schließlich für einen passerenden Namen für die Stühle im Eierbecher-Design?

Erfahren Sie hier: "Bares für Rares": Peinlich - hier verschätzt sich Horst Lichter total.

Auch der Experte kann sich daraufhin ein Schmunzeln nicht verkneifen. Doch während sich Lichter fast gar nicht mehr einkriegt, findet er schnell wieder die Fassung und macht mit der Expertise weiter. So schätzt er, dass das Modell E10 aus Rattanpalme zwar gerade nicht im Trend sei, doch die Verkäuferin etwa 400 Euro für die Designer-Stühle erwarten könne. Die ist erfreut, hatte sie doch mit gerade mal der Hälfte gerechnet.

Am Ende kassiert die Verkäuferin richtig ab

Die Händler sind jedenfalls sofort Feuer und Flamme angesichts der beiden Prachtexemplare – und müssen ebenfalls ob der Eier-Analogie herzlich lachen. Händler Markus Wildhagen erkennt allerdings auch sofort den Wert der Stühle und bietet sogleich den Schätzpreis von 400 Euro als sein Startgebot an. Am Ende sahnt die Verkäuferin sogar fast das Doppelte ab – für 750 Euro überlässt sie schließlich Händler Julian Schmitz-Avila die kuriosen Raritäten.

Sehen Sie auch

Video: So können Sie mit wenig Geld eine stilvolle Wohnung schaffen

Lesen Sie auch: Verkäufer lehnt höchstes Gebot aller Zeiten ab - das ist der Grund.

Auch interessant: Verkäuferin hofft auf Jackpot in Sendung - und fällt aus allen Wolken.

jp/Showheroes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geschmacklos? Verkäufer will Schumis Handschuhe in "Bares für Rares" veräußern - es endet unerwartet
Ein Verkäufer aus Wuppertal wollte in "Bares für Rares" Handschuhe zu Geld machen, die der verunglückte Formel-1-Rennfahrer Michael Schuhmacher getragen haben soll.
Geschmacklos? Verkäufer will Schumis Handschuhe in "Bares für Rares" veräußern - es endet unerwartet
Finanzexperte enthüllt: Wird Bitcoin in zehn Jahren etwa so viel wert sein?
Der Bitcoin-Kurs schwankt massiv. Nach einer wochenlangen Schlappe erzielte er nun wieder ein Rekordhoch. Doch wird es die Kryptowährung noch in zehn Jahren geben?
Finanzexperte enthüllt: Wird Bitcoin in zehn Jahren etwa so viel wert sein?
Elektrischer Raclette-Grill bei Aldi schlägt Markenprodukte preislich um Längen
Auch diesen Donnerstag erscheint der neue Aldi-Prospekt wieder mit zahlreichen Angeboten. Diesmal: ein Akku-Staubsauger und ein elektrischer Raclette-Grill.
Elektrischer Raclette-Grill bei Aldi schlägt Markenprodukte preislich um Längen
"Die Höhle der Löwen": "Grober Blödsinn" - bei dieser Hunde-App werden die Investoren deutlich
"Grausam" und "grober Blödsinn" - so deutlich werden die "Löwen" selten. Grund für die Aufregung war eine Hunde-Gassi-App, deren Gründerinnen sich wohl mächtig …
"Die Höhle der Löwen": "Grober Blödsinn" - bei dieser Hunde-App werden die Investoren deutlich

Kommentare