+
Sonst als eher zurückhaltend bekannt, war Carsten Maschmeyer nun in Plauderlaune.

Gut gelaunt

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer plaudert Details über neue Staffel - und diesen Kracher-Deal aus

  • schließen

Gerade laufen die Dreharbeiten zur neuen Staffel von "Die Höhle der Löwen", die im Herbst 2019 auf Vox ausgestrahlt wird. Doch bereits plaudert ein Investor aus dem Nähkästchen.

Er zählt zu den erfolgreichsten Unternehmern Deutschlands: Multimillionär und "Die Höhle der Löwen"-Juror Carsten Maschmeyer. Der Geschäftsmann ist seit 2016 festes Mitglied in der Jury der erfolgreichen Vox-Gründershow. Kein Wunder, hat er bis jetzt immer das richtige Gespür für (Millionen-)Deals bewiesen. Der als zurückhaltend geltende "Juror" steckt gerade mitten in den Dreharbeiten zur sechsten Staffel, welche im Herbst 2019 auf dem zuständigen Fernsehsender Vox zu sehen sein wird.

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer bestätigt härteren Konkurrenzkampf in neuer Staffel

Viele Fans der Show warten schon sehnsüchtig darauf und sind gespannt, welche Jungunternehmer diesmal Maschmeyer & Co. von ihren innovativen Geschäftsideen überzeugen wollen. Während Jurykollege Ralf Dümmel kürzlich in einem Radio-Podcast ausgeplaudert hatte, dass die neue Staffel aufregender und der Konkurrenzkampf unter den "Löwen" noch härter werde, hat sich nun auch Maschmeyer gegenüber Bunte Online zu ein paar Details zur neuen Staffel hinreißen lassen.

So bestätigte er im Interview Dümmels früheren Kommentar, dass der Kampf um die besten Deals auch in der neuen Staffel weiter zunehmen werde. Das läge auch daran, dass die Jury auf sieben Investoren aufgestockt wurde, darf neben Georg Kofler nun auch "Orthomol"-Familienunternehmer Nils Glagau Platz in der "Höhle der Löwen" nehmen. "Der Kampf um die Beute ist härter", so Maschmeyer. Doch welche Produkte, in die er in der vergangenen Staffel investiert hatte, tragen erste Früchte? 

Maschmeyer schwärmt über Millionen-Deal "Smartsleep"

"Alle laufen gut bis sehr gut", so der Geschäftsmann. "Darunter Smartsleep, dieses Nahrungsergänzungsmittel, mit dem man besser und tiefer schläft und morgens fitter aufwacht. Das war der Kracher, da waren zwei Millionen Stück nach nur wenigen Tagen ausverkauft", freut sich der 59-Jährige. "Das ist das absolute Highlight und hilft wirklich jedem!"

Wir erinnern uns: Smartsleep war eine Erfindung von Gründer Dr. Markus Dworak aus Erkrath aus der vergangenen Staffel gewesen. Sein Vitaminpräparat begeisterte Maschmeyer und Kollege Dümmel gleichermaßen, weshalb die beiden "Löwen" gemeinsame Sache machten und dem Gründer unglaubliche 1,5 Millionen Euro für 33 Prozent seiner Firmenanteile anboten.

Dabei handelte es sich um den größten Millionen-Deal in der Geschichte der beliebten Gründershow. Ob in der kommenden Staffel wohl wieder so ein Rekord-Kracher dabei sein wird?

Lesen Sie auch: "Die Höhle der Löwen": Schulden, falsche Patente & Co. - Maschmeyer packt über dreiste Gründer aus.

jp

Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ikea-Mitarbeiter packt aus: Darum kostet der Hotdog seit Jahren nur einen Euro
Haben Sie sich schon immer mal gefragt, warum die begehrten Hotdogs bei Ikea nur einen Euro kosten? Ein Mitarbeiter hat jetzt das Geheimnis verraten.
Ikea-Mitarbeiter packt aus: Darum kostet der Hotdog seit Jahren nur einen Euro
"Bares für Rares": Hier wird eine Verkäuferin von den Händlern über den Tisch gezogen
Albert Maier kann den Einkaufspreis einer Verkäuferin in "Bares für Rares" kaum fassen. Selten hat man den Kunstexperten in der Show so sprachlos gesehen.
"Bares für Rares": Hier wird eine Verkäuferin von den Händlern über den Tisch gezogen
"Ich führe mein Geschäft in meiner Freizeit": 14-Jähriger verdient bereits tausende Euro
Taschengeld braucht der junge Charlie Griffiths nicht, denn er hat bereits mit zwölf Jahren sein erstes Unternehmen gegründet – mit durchschlagendem Erfolg.
"Ich führe mein Geschäft in meiner Freizeit": 14-Jähriger verdient bereits tausende Euro
Aldi: Deshalb ist der Preis im Prospekt oft falsch
Aldi hält sich nicht immer an den Preis, den es im Prospekt verspricht. Warum das so ist und weshalb Kunden sich sogar darüber freuen können, erfahren Sie hier.
Aldi: Deshalb ist der Preis im Prospekt oft falsch

Kommentare