Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück - Air Berlin prüft Alternativen

Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück - Air Berlin prüft Alternativen
+
Die Postbanken verlangen nun für ehemals kostenlose Postfächer eine Jahresgebühr. Zum Unmut vieler Nutzer.

Gebührenhammer

Kostenfalle Postfach: So viel müssen Nutzer jetzt zahlen

Wer ein Postfach besitzt, muss in Zukunft eine Jahresgebühr bezahlen. Der Grund dafür: Angeblich hat die Postbank mit gestiegenen Kosten zu kämpfen.

Wer künftig seine Briefe aus einem Postfach holt, muss dafür eine Jahresgebühr zahlen. Von heute an kassiert die Deutsche Post von Privatkunden und Gewerbetreibenden 19,90 Euro pro Jahr für die eine Postfachnutzung.

Jahresgebühr für Postfachnutzung: Grund sind gestiegene Kosten

Bisher mussten Kunden für die Einrichtung nur einen Einmalbetrag von 15 Euro bezahlen. Die Post begründet die Jahresgebühr unter anderem mit gestiegenen Kosten für Immobilien, der Instandhaltung und Unterhaltung der Postfächer und höheren Stromkosten.

Derzeit unterhält die Post 818.000 Postfächer. Die Jahresgebühr spült damit rund 16 Millionen Euro im Jahr in die Postkasse.

Fotostrecke

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese 28-Jährige verdient 85.000 Euro im Monat - obwohl sie nur reist
Eine 28-jährige Bloggerin schafft das Undenkbare: Obwohl sie ständig reist, ist sie bereits Millionärin. Früher hatte sie Schulden. Doch wie geht das?
Diese 28-Jährige verdient 85.000 Euro im Monat - obwohl sie nur reist
Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?
Etwa über die Hälfte der deutschen Arbeitnehmer dürfen sich jetzt über Weihnachtsgeld freuen. Doch gilt diese Art von Nächstenliebe auch für Schuldner?
Darf mein Weihnachtsgeld eigentlich gepfändet werden?
US-"Bares für Rares": Diese seltene Uhr macht Rentner richtig reich
Ein Rentner ließ eine uralte Uhr in einer US-amerikanischen Trödel-Show schätzen - und ging am Ende als reicher Mann nach Hause.
US-"Bares für Rares": Diese seltene Uhr macht Rentner richtig reich
Kleine Backöfen: Heißluft-Fritteusen im Test
Heißluft-Fritteusen im Test von AllesBeste.de: Frittieren ohne Öl ist gesünder, der Geschmack ist aber nicht so gut wie mit einer Fett-Fritteuse.
Kleine Backöfen: Heißluft-Fritteusen im Test

Kommentare