Über satte 2,5 Millionen Euro durfte sich jetzt ein Lotto-Spieler freuen.
+
Über satte 2,5 Millionen Euro durfte sich jetzt ein Lotto-Spieler freuen.

"6 aus 49"

Lotto: Mann knackt Millionen-Jackpot - obwohl er diesen Fehler begangen hat

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Viele Deutsche kennen und lieben das Lotto-Spiel "6 aus 49". Einer von ihnen hat es nun geschafft - und einen Millionenbetrag abgesahnt. Obwohl er eine Sache vergessen hatte.

Update vom 7. April: Ein Paar hat in Kanada einen Lottogewinn mit einem Jahr Verspätung abgeholt. Dabei war der Lottoschein lange Zeit verschollen, doch dank des Enkels fand er sich wieder an.

Superzahl fehlt: Lotto-Spieler verpasst Jackpot von acht Millionen Euro

Über sehr viel Geld durfte sich jetzt ein Lotto-Spieler aus dem Raum Bonn freuen. Im Spiel "6 aus 49" verpasste er allerdings knapp den Jackpot von acht Millionen Euro, unglücklicherweise fehlte ihm die Superzahl. Wie ärgerlich!

Lotto-Spieler räumt bei "6 aus 49" ab - 2,5 Millionen trotz fehlender Superzahl

Dennoch kann sich der Tipper wohl kaum über den "Trostpreis" beklagen: Schließlich räumte er mithilfe der Glückszahlen 10-14-20-22-39-46 satte 2,5 Millionen Euro ab! Das berichtet jetzt das Nachrichtenportal Derwesten.de. Der Grund dafür: Während ein anderer Lotto-Spieler aus dem Bundesland Brandenburg den Jackpot knackte, wurde die zweite Gewinnklasse von nur einem Spielteilnehmer getroffen. Dadurch hatte sich eine stolze Quote im Millionenbereich gebildet.

Auch interessant: Lotto-Glück: Mann gewinnt 165 Millionen Euro - und hat geniale Idee.

Das Interessante daran: Drei weitere Tipper aus Nordrhein-Westfalen, haben zudem bei der Zusatzlotterie Super 6 abgeräumt. So sollen alle drei Glücklichen die höchste Gewinnklasse getroffen haben und nun jeweils 100.000 Euro erhalten. Ebenfalls 100.000 Euro gewann ein WestLotto-Spieler aus Nordrhein-Westfallen im Spiel "GlücksSpirale".

In Niedersachsen hat ein frisch gebackenes Ehepaar sechs Millionen im Lotto gewonnen... und die Nachricht zum richtigen Zeitpunkt bekommen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Lesen Sie auch: Mann gewinnt 88 Cent im Lotto - dann passiert etwas, mit dem keiner rechnen konnte.

jp

Diese Selfmade-Milliardäre waren mal arm – ihre Geschichten lassen Sie staunen

Guy Laliberté liebt das Spiel mit dem Feuer - im wahrsten Sinne des Wortes. Der Kanadier war früher Feuerschlucker und Zirkusdarsteller. Aus einem Abenteuer heraus fuhr er mit einer Truppe ohne Rückflugticket nach Las Vegas. Dort gründeten sie "Cirque du Soleil". Heute ist er der CEO des Entertainment-Unternehmens und soll ein geschätztes Vermögen von 1,19 Milliarden Dollar besitzen.
Als Kind wuchs er in einem Armenviertel auf, heute ist er CEO der wohl bekanntesten Coffeeshop-Kette der Welt: Howard Schultz. Er hat Starbucks zu dem gemacht, was es heute ist - unter ihm wurden weltweit 16.000 Filialen geöffnet. Zahl steigend. Der Erfolg kam, als er nach seinem Studium das erste Café der Kette übernahm, als es noch in Kinderschuhen steckte. Aktuelles Vermögen: 2,8 Milliarden Dollar.
Sie ist wohl Amerikas bekannteste und beliebteste TV-Talkmasterin aller Zeiten: Oprah Winfrey. Ihre Vermögen wird auf 2,8 Milliarden Euro geschätzt. Doch das war nicht immer so. Sie wurde in eine arme Familie in Mississippi geboren, konnte jedoch ein Stipendium an der Tennessee State University ergattern. Dort wurde sie mit 19 Jahren die erste afro-amerikanische TV-Korrespondentin. Anschließend zog sie nach Chicago, um für eine Morgen-Talkshow zu arbeiten. Der Rest ist Geschichte.
3,3 Milliarden Dollar: So viel soll John Paul deJoria sein Eigen nennen. Wenige kennen seinen richtigen Namen, dafür aber umso mehr den seiner Friseursalon-Kette, Paul Mitchell. Vor seinem Durchbruch lebte er in seinem Auto und ging hausieren, um seine Produkte zu verkaufen.
Diese Selfmade-Milliardäre waren mal arm – ihre Geschichten lassen Sie staunen

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare