Zahlen belegen: Die Anzahl der Millionäre in Deutschland ist gestiegen
+
Zahlen belegen: Die Anzahl der Millionäre in Deutschland ist gestiegen.

So hoch ist ihr Einkommen

Zahl der Millionäre in Deutschland steigt - in dieser deutschen Stadt leben die meisten

  • Anne Hund
    vonAnne Hund
    schließen

Die Zahl der Einkommensmillionäre ist in Deutschland gestiegen. So hoch ist ihr Durchschnittseinkommen - und hier leben die meisten von ihnen.

  • Die meisten Einkommensmillionäre leben in Hamburg.
  • Die Zahl der Millionäre ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gestiegen.
  • So viel haben diese Millionäre im Schnitt an Einkommen.

Zahl der Millionäre in Deutschland steigt

Wer in Deutschland die Million verdient? Dazu gibt es neue Zahlen. Vorneweg: In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die mehr als eine Million Euro Einkommen* im Jahr versteuern. Im Jahr 2016 waren es 22.900 Steuerbürger und damit 1.700 mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Durchschnittlich gaben sie ein Einkommen von 2,7 Millionen Euro an. Millionär müsste man sein - allerdings reicht es dann nicht für die Liste der reichsten Deutschen.

Die meisten Einkommens-Millionäre gibt es in Hamburg

Viele von ihnen wohnen hoch im Norden: Bezogen auf die Gesamtzahl der Steuerpflichtigen leben die meisten Einkommensmillionäre in Hamburg, wo gut jeder Tausendste mehr als eine Million Euro  auf seinem Konto verfügt. In Sachsen-Anhalt schafft das nur jeder Zehntausendste.

Lesen Sie hier: Studie enthüllt: Haben Sie diese vier Typen im Leben, werden Sie richtig reich

Den höchsten Steuersatz von 45 Prozent - die sogenannte Reichensteuer - mussten 102.000 Bürger zahlen. Auf diese 0,25 Prozent der Steuerpflichtigen entfielen 6,5 Prozent der gesamten Einkünfte und 13,0 Prozent der Steuersumme. Diese Grenze griff im Jahr 2016 bei einem zu versteuernden Einkommen von 254.447 Euro beziehungsweise 508.894 Euro bei zusammen veranlagten Personen.

Millionäre in Deutschland - Steuersatz von 45 Prozent

Inzwischen greift der Satz von 45 Prozent ab einem jährlich zu versteuernden Einkommen in Höhe von 270.501 Euro. Das heißt, alles, was über 270.501 Euro liegt, wird zu 45 Prozent versteuert. Für zusammen veranlagte Personen verdoppeln sich die Beträge.

Video: SPD-Chef will Corona-Krise mit höheren Steuern bewältigen

Auch interessant: Diese Dinge müssen Sie tun, um reich zu werden - und zu bleiben

Quelle: dpa, Welt.de

ahu

*Merkur.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Regel-Alters-Grenze rauf? Was Arbeitgeber in Deutschland aktuell fordern
Arbeitgeber fordern: Für geringere Sozialabgaben länger arbeiten
Regel-Alters-Grenze rauf? Was Arbeitgeber in Deutschland aktuell fordern
Kindergeld soll 2021 steigen: So viel Geld sollen Eltern für ihre Kinder bekommen
Nach dem Kinderbonus sind für Familien weitere finanzielle Entlastungen geplant: Das Kabinett hat eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, die nicht nur das …
Kindergeld soll 2021 steigen: So viel Geld sollen Eltern für ihre Kinder bekommen
Steuererklärung: Diese Posten bringen Ihnen viel Geld vom Staat zurück
Es ist Zeit, sich Geld vom Finanz­amt zurück­zuholen. Am meisten bekommt, wer jetzt alle Ausgaben geschickt abrechnet. Hier die Tipps von Stiftung Warentest.
Steuererklärung: Diese Posten bringen Ihnen viel Geld vom Staat zurück
Kinderbonus von 300 Euro beschlossen: Wann und wie wird das Geld an Eltern ausbezahlt?
Millionen Familien in Deutschland können sich freuen: Wegen der Corona-Krise sollen Familien mit Kindern finanziell unterstützt werden. Wann und wie kommt der …
Kinderbonus von 300 Euro beschlossen: Wann und wie wird das Geld an Eltern ausbezahlt?

Kommentare