+
Die Deutschen lieben Bargeld - aber tragen hauptsächlich kleinere Scheine bei sich. (Symbolbild)

"Schmerz des Bezahlens"

Psychologin enthüllt: Darum sollten Sie immer einen 100-Euro-Schein dabei haben

  • schließen

Haben Sie selten Bargeld dabei - und bezahlen alles mit Karte? Dann sollten Sie das laut einer Expertin nochmal überdenken. Schließlich gibt es einen psychologischen Trick.

  • Die Deutschen lieben ihr Bargeld.
  • Doch nur wenige haben große Scheine bei sich.
  • Dadurch lässt sich allerdings viel Geld sparen.

Tragen Sie ab sofort immer einen 50-Euro oder 100-Euro-Schein mit sich! Dahinter steckt schließlich ein cleverer Psycho-Trick, mit dem Sie Ihr Gehirn austricksen können. Der Grund dafür: Bezahlen Sie alles immer nur mit Karte oder haben Sie nur kleinere Euroscheine bei sich, geben Sie auch schneller Geld aus. Dahinter steckt das Konzept der "mentalen Buchhaltung", wie US-Psychologin Mary Gresham verrät.

Psycho-Trick: Deshalb lässt sich mit großen Scheinen mehr Geld sparen

Das besagt, dass wir finanzielle Entscheidungen aufgrund von Assoziationen treffen, die mit Geld zu tun haben. Mit der Folge, dass das Gehirn Geld unterschiedlich bewertet. Das Zahlen mit Bargeld kann den "Schmerz des Bezahlens" verstärken und dazu führen, dass eine Hemmschwelle entsteht.

Auch interessant: Der Bankautomat spuckt kein Geld aus? Keine Panik! Das sollten Sie jetzt tun.

So überlegen wir es uns zweimal, ob wir einen großen, "besonderen" Schein anbrechen, während wir dagegen bei einem 20-Euro-schneller bereit sind, (kleinere) Beträge zu bezahlen. Eine Studie vom "Journal of Consumer Research" bestätigte ebenfalls, dass man sein Geld sehr wahrscheinlich schneller ausgibt, wenn man fünf 20-Euro-Scheine hat, als wenn man einen 100-Euro-Schein bei sich trägt*.

Deutsche lieben Bargeld - aber haben Angst, es zu verlieren?

Durchschnittlich trägt ein Deutscher etwa 107 Euro in seinem Geldbeutel mit sich, doch die wenigsten haben einen kompletten 100-Euro-Schein bei sich, ergab eine Studie der Bundesbank bereits 2017.

Erfahren Sie hier: Mit dem Fenster-Trick sparen Sie bares Geld - kaum einer kennt ihn.

Die Mehrheit der Deutschen bevorzugt zwar immer noch Bargeld über Kartenzahlung* & Co., dennoch führen die meisten oft nur kleinere Scheine und Kleingeld mit sich. Wer also öfters große Scheine abhebt, kann durch diesen kleinen, aber effektiven Psycho-Trick am Ende sehr viel Geld sparen. Einziger Nachteil: Wenn der Geldbeutel verloren geht oder gestohlen wird, ist auch das Verlustrisiko höher*.

Lesen Sie auch: Darum steht ein neuer Netto-Betrag auf Ihrem Lohnzettel 2020.

jp

Das Geld vor dem Euro: Kennen Sie diese EU-Währungen noch?

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionär verrät: Diese Geld-Tipps sollten Sie Ihren Kindern unbedingt geben
Kinder denken oft nicht viel über Geld nach. Diese Haltung kann bis ins Erwachsenenalter anhalten. Aus diesem Grund rät ein Millionär zu folgenden Geld-Tipps.
Millionär verrät: Diese Geld-Tipps sollten Sie Ihren Kindern unbedingt geben
Spenden in Zeiten des Coronavirus: So können Sie Hilfe leisten
Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Manche Länder sind allerdings härter betroffen als andere. Mit Spenden können Sie helfen und einen Teil beitragen.
Spenden in Zeiten des Coronavirus: So können Sie Hilfe leisten
Coronavirus: Diesen Nachteil haben Hartz-IV-Empfänger - erschreckende Folgen denkbar
Die Angst vor dem Coronavirus wächst, je mehr Menschen infiziert sind. Viele legen sich deshalb einen Notfallvorrat an - doch nicht jeder hat dieses Privileg.
Coronavirus: Diesen Nachteil haben Hartz-IV-Empfänger - erschreckende Folgen denkbar
Coronavirus: Sparen, ausgeben oder investieren? Das sollten Sie jetzt mit Ihrem Geld machen
Das Coronavirus wirkt sich allmählich auf die Wirtschaft aus. Könnten auch Privatpersonen finanzielle Folgen zu spüren bekommen? So bereiten Sie sich vor.
Coronavirus: Sparen, ausgeben oder investieren? Das sollten Sie jetzt mit Ihrem Geld machen

Kommentare