+
Wer langfristig anlegen möchte, kommt an Aktienfonds nicht vorbei.

Investieren in Aktien

R.I. Vermögensbetreuung: Die Anlageergebnisse sprechen für sich

Wer dauerhaft Ersparnisse bilden und vorsorgen möchte, dem verbleiben nur noch Aktien als rentierliche, jederzeit verfügbare und langfristig sichere Anlageform.

Aktien bieten dem langfristig orientierten Anleger bestmöglichen Schutz vor Inflation und Kaufkraftverlust. Dies ist wichtig, denn die Inflationsrate hat in Deutschland zuletzt auf 1,9% angezogen.

In diesem herausfordernden Umfeld agiert die R.I. Vermögensbetreuung (RIV) als konzernfreie Kapitalverwaltungsgesellschaft mit Sitz im badischen Ettlingen. Seit 1996 ist die RIV erfolgreich in der Finanzportfolioverwaltung tätig und konnte für ihre Kunden hervorragende Anlageergebnisse erwirtschaften. Das verwaltete Kundenvermögen liegt bei ca. €300 Mio.

Die RIV verwaltet zwei Publikumsfonds. Der international anlegende Mischfonds RIV Rationalinvest Vermögensverwalterfonds (WKN: A0MVZQ) hat seinen Anlageschwerpunkt auf große Standardwerte, während der international anlegende Aktienfonds RIV Aktieninvest Global (WKN: A0YFQ7) den Fokus auf mittelgroße und kleinere Unternehmen legt. Beide Fonds haben mit erfreulichen Ergebnissen in den vergangenen Jahren ihre hervorragenden Plätze in der absoluten Spitzengruppe der jeweiligen Anlageklasse bestätigt.

Von Wettbewerbern hebt sich die RIV durch eine Kombination von Eigenschaften ab, die den Fonds insbesondere auch bei größeren „Unruhen“ an den Finanzmärkten Vorteile bringen sollte:

  • Breite und flexible Streuung der Anlagen nach Branchen, Ländern und Währungen.
  • Verzicht auf Erfolgshonorare. Diese hält die RIV für unfair, weil es keine symmetrische Ermäßigung des Honorars bei Verlusten gibt. Soweit Kurssteigerungen inflationsbedingt sind, haben Erfolgshonorare keinen Bezug zur Leistung des Fondsmanagements. Die Beteiligung an inflationären Scheingewinnen wird dem Anleger aus dem eigenen Fell geschnitten.
  • Spekulative Anlageinstrumente mit schwer kalkulierbaren Risiken wie Zertifikate und andere Derivate oder hochverzinsliche Schrottanleihen mit hohem Ausfallrisiko kommen nicht zur Anlage.
  • Wertpapierleihgeschäfte sind in den Fonds nicht zulässig. Diese stellen einen Tausch von Sachwerten in Forderungen dar, können zu Leerverkäufen gegen die Fondsinteressen genutzt werden und belasten zudem das Fondsvermögen mit zusätzlichen Kontrahentenrisiken.
  • Durch den Verzicht auf Fremdprodukte jeglicher Art werden darin versteckte Kosten vermieden. Dies verhindert beim Anleger eine intransparente Doppelbelastung mit Kosten.
  • Die RIV ist konzernunabhängig und kann so jetzt und in Zukunft „frei“ und ohne „Vorgaben von oben“ im Sinne der Anleger entscheiden.

Für die ab 2018 geltende neue Investmentbesteuerung erfüllen beide Fonds schon jetzt die Voraussetzung für die höchstmögliche pauschale Steuerbefreiung für Privatpersonen im Bereich der Aktien- und Mischfonds von 30% der Erträge (auch Kursgewinne), welche nach 2018 anfallen.

Beide Fonds sind ohne Ausgabeaufschlag bei jeder Bank erhältlich.

Hier erfahren Sie mehr über die Fonds der R.I. Vermögensbetreuung

Kontakt:

R.I. Vermögensbetreuung AG

Goethestraße 15
76275 Ettlingen

Telefon: +49 72 43 21 58 3
Fax: +49 72 43 21 58 59
E-Mail: briefkasten@riv.de
Web: www.riv.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Euromünzen sind viel wert: Schauen Sie schnell nach
Seltene Euromünzen sind unter Sammlern heiß begehrt. Doch es müssen nicht immer alte Währungen sein. Auch heutige Stücke sind sehr viel wert.
Diese Euromünzen sind viel wert: Schauen Sie schnell nach
Millionär macht 50 Jahre allen vor, arm zu sein - dann enthüllt er, warum
Peter Taradash wurde bereits jung Millionär. Doch er war nicht glücklich – also schmiedete er einen Plan, um alle zu täuschen. Mit erstaunlichem Ausgang.
Millionär macht 50 Jahre allen vor, arm zu sein - dann enthüllt er, warum
Rekord-Angebot bei "Bares für Rares" - doch der Verkäufer reagiert unerwartet
Im fünften Sommerspecial der beliebten Trödelshow kommt es zum bisher größten Angebot der Händler: 90.000 Euro für ein echtes Schmuckstück. Doch das Ende überrascht.  
Rekord-Angebot bei "Bares für Rares" - doch der Verkäufer reagiert unerwartet
Schwerbehinderter klagt "GEZ" an: "Ich lasse mir nicht alles gefallen"
Viele finden den Rundfunkbeitrag ungerecht. So auch Herr Huber. Er ist schwerbehindert und hat nun Klage eingereicht. Im Interview spricht er über den harten Kampf.
Schwerbehinderter klagt "GEZ" an: "Ich lasse mir nicht alles gefallen"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.