Gremiensitzung - Bündnis 90/Die Grünen
+
Robert Habeck zählt sich selbst zu den „Spitzenverdienern“.

Er zählt sich selbst zu den „Spitzenverdienern“

So hoch ist das Gehalt von Grünen-Co-Chef Robert Habeck

  • Anne Hund
    VonAnne Hund
    schließen

Grünen-Co-Chef Robert Habeck zählt sich selbst zu den „Spitzenverdienern“ – und macht kein Geheimnis daraus, was er mit einem Großteil seiner Ersparnisse anstellt.

Spitzenpolitiker gleich Spitzengehalt? Der Grünen-Co-Chef Robert Habeck* zählt sich dank seines Partei-Gehalts jedenfalls selbst zu den „Spitzenverdienern“. „Ich weiß, dass das ein sehr, sehr gutes Gehalt ist und ich zu den Spitzenverdienern gehöre“, sagte er vor wenigen Monaten der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS). Der Zeitung zufolge liegt sein Gehalt etwas unter den Diäten eines Bundestagsabgeordneten. Und diese wiederum liegen, wie NTV.de anlässlich des im Mai erschienenen Zeitungsberichts berichtet hatte, bei „aktuell 10.083 Euro plus eine Kostenpauschale“.

Lesen Sie hier: Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock: Wie hoch ist ihr Gehalt als Bundestagsabgeordnete?

Gehalt von Robert Habeck: Grünen-Politiker spricht über Kredit für Haus

Auch zum Thema Geldanlage hatte sich der Grünen-Politiker im Gespräch mit der FAS damals geäußert. „Im Wesentlichen tilge ich den Kredit für unser Haus“, sagte er. Eine Umschuldung wegen der gesunkenen Zinsen habe er zwar geprüft, dies sei aber in seinem Fall „nicht lohnend“.

In dem Interview verriet er auch einen Spartipp aus seiner Studentenzeit. „Alles aufessen. Was gekocht wird, wird gegessen“, sagte er laut der Zeitung. „Und wenn man satt ist, hebt man es sich für den nächsten Tag auf.“ Er bekomme schlechte Laune, wenn jemand seinen Pizzarand nicht aufesse. Daher sei er immer „der Mülleimer der Familie“ gewesen.

Lesen Sie zudem: Wie hoch ist das Gehalt von Markus Söder als bayerischer Ministerpräsident?

Nachdem Habeck Anfang 2018 gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Annalena Baerbock zum Grünen-Chef gewählt wurde, musste er sein Ministeramt in Schleswig-Holstein aufgeben – so wollen es die Regeln der Grünen. Seitdem ist der Parteichef ohne Amt oder Mandat. Das will er ändern – und 2021 in den Bundestag einziehen. (ahu) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Welches Gehalt bekommt Armin Laschet als Ministerpräsident von NRW?

Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt.
Platz 10: Business Developer - 62.551 Euro brutto im Jahr
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein.
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking.
Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare