+
Wann hat das ein Ende? Wieder einmal wurden Kunden überraschend mit Störungen bei der Commerzbank konfrontiert.

Wegen Wartungsarbeiten

Schon wieder Störung: Commerzbank-Kunden sind stocksauer

  • schließen

Die Commerzbank musste erneut mit Störungen beim Online-Banking und dem Bezahlen mit EC-Karte kämpfen. Zum Ärger vieler Bankkunden. Was war da nur los?

Wieder einmal gab es technische Störungen bei der Commerzbank. Zahlreiche Kunden konnten sich nicht mehr in ihr Online-Banking einloggen oder mit der EC-Karte bezahlen. Der Vorfall ereignete sich nun bereits das zweite Mal innerhalb weniger Tage.

Commerzbank: Ständig Störungen bei Online-Banking und EC-Kartenzahlung

Bereits am 24. Juni kam es schon mal zu etwaigen Störungen – angeblich wegen diverser Wartungsarbeiten am Server. Vor kurzem teilte die Commerzbank über Twitter mit, dass es nun wieder möglich sei. Die Störung sei behoben. Doch warum informiert das Kreditinstitut seine Kunden nicht frühzeitig über mögliche Ausfälle? Das hat sie getan – allerdings über Facebook und Twitter.

Wegen Störung: Commerzbank-Kunden gehen auf die Barrikaden

Zum Ärger vieler Bankkunden. Besonders dann, wenn man gerade an diesem Tag kein Bargeld mit sich führt und die Störung erst beim Bezahlen an der Supermarktkasse bemerkt. Wie User Jens Groß auf den Update-Post von Commerzbank kommentiert: "Schon wieder!!! Samstag konnte ich schon nicht einkaufen, jetzt stehe ich wieder wie der letzte Depp da, wollt ihr eure Kunden vergraulen?? Und nein, habe kein kostenloses Konto bei euch, kann also was verlangen für mein Geld. Was habt ihr für ne IT Abteilung? Alles Praktikanten???"

Wie viele Bankkunden tatsächlich von den Störungen betroffen waren und wie es genau zu dem Ausfall kam, erklärte die Commerzbank in ihrem Post allerdings nicht. Ein Totalausfall soll jedoch ausgeblieben sein. Trotzdem finden die Störungen noch lange kein Ende. Nun postete die Commerzbank weitere Ausfälle im Juli in einer Filiale in Bonn.

Auch interessant: Lesen Sie hier weiter, ob Ihnen bald Gebühren fürs Barzahlen drohen. Und erfahren Sie hier, wie krass sich die Servicegebühren bei den einzelnen Banken unterscheiden.

Von Jasmin Pospiech

Fotostrecke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krass: Händler will fünfstelligen Preis - für diese seltene Münze
Fehl- oder Falschprägungen von Euromünzen sind gerade so beliebt wie nie unter Sammlern. Doch diese ist nicht nur einzigartig – sondern unfassbar viel wert.
Krass: Händler will fünfstelligen Preis - für diese seltene Münze
Rundfunkbeitrag: Streit droht zu eskalieren - ARD-Chef kontert
Dass der neue ARD-Chef eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags fordert, sorgte in den Medien für Furore. Nun droht der Streit zu eskalieren.
Rundfunkbeitrag: Streit droht zu eskalieren - ARD-Chef kontert
Wenden Sie diesen genialen Psychotrick an, scheffeln Sie Millionen
Sparen, sparen, sparen: Das wird vielen Deutschen schon früh beigebracht. Doch ein Selfmade-Millionär sieht das anders – und hat einen kuriosen Tipp parat.
Wenden Sie diesen genialen Psychotrick an, scheffeln Sie Millionen
"Bares für Rares": Verfluchtes Erbstück sorgt für Schock bei Händler
In "Bares für Rares" wird es gruselig: Ein Verkäufer bringt ein uraltes Familienerbstück mit. Was die Händler anfangs nicht wissen: Es liegt ein dunkler Fluch darauf.
"Bares für Rares": Verfluchtes Erbstück sorgt für Schock bei Händler

Kommentare