Immer für eine Überraschung gut: "Bares für Rares" mit Moderator Horst Lichter.
+
Immer für eine Überraschung gut: "Bares für Rares" mit Moderator Horst Lichter.

ZDF-Trödelshow

Teppichdackel sorgt bei „Bares für Rares“ für Überraschung – so reagiert Horst Lichter

  • Anne Hund
    VonAnne Hund
    schließen

In der ZDF-Trödelshow sorgte ein sogenannter Teppichdackel für Unterhaltung. Gibt es für so einen Gegenstand die Händlerkarte?

Mit einer besonderen Rarität vom Sperrmüll trug ein Verkäufer bei der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ zur Erheiterung der Anwesenden und gewiss auch einiger Zuschauer bei. Bei dem Reinigungsutensil handelte es sich, wie kino.de über das kuriose Mitbringsel in der ZDF-Show berichtete, um einen sogenannten Teppichdackel – eine Bezeichnung, wie man sie früher häufiger gebrauchte.

Reinigungsutensil sorgt für Unterhaltung in ZDF-Show

Das Fundstück sorgte in der Sendung für Gelächter. Sowohl bei Moderator Horst Lichter als auch vor allem bei „Bares für Rares“-Experte Sven Deutschmanek, der meinte, dass er das Gerät mit null Euro bewerten müsse, wie es auf kino.de heißt. Aus Spaß würde ja vielleicht jemand einen Zehner dafür geben.

Lesen Sie zudem: „Bares für Rares“: So viel Geld sind alte Stühle vom Speicher wert – TV-Händler sind entzückt

„Bares für Rares“ im ZDF: 60 Euro für sogenannten Teppichdackel

Was danach passierte? Für das kuriose Fundstück gab‘s tatsächlich die Händlerkarte. Und auch im Händlerraum schien man sich für den „Teppichdackel“ zumindest soweit zu begeistern, dass es sogar zum Verkauf kam. Horst Lichter half ein bisschen mit. Am Ende habe der bayerische Kult-Händler Ludwig Hofmaier alias Luki sogar 60 Euro dafür bezahlt, wie auf kino.de zu lesen ist. Auch, wenn der „Bares für Rares“-Händler in der Sendung nicht verraten habe, was er mit dem Kauf anstellen wolle.

„Bares für Rares“: ZDF-Trödelshow sorgt gern für Überraschungen

Immer wieder sorgt die beliebte ZDF-Show dank mitgebrachter Flohmarkt- oder Sammlerstücke für Überraschungen, Lacher und manchmal auch für eine Enttäuschung. So wurde einer Hamburgerin, die eine hübsche Glaskaraffe zum Verkauf mitbrachte, ein kleiner Makel zum Verhängnis. Freuden-Tränen hingegen gab es bei „Bares für Rares“ zum Beispiel, als ein bemalter Teller einen sensationellen Preis erzielte. (ahu) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks

Quelle: Kino.de; ZDF

Lesen Sie zudem: Sie wollen D-Mark in Euro umtauschen? Das müssen Sie aktuell beachten

Das Spiel zur Trödelshow

Ein Tipp, nicht nur für Flohmarkt-Fans: Beim Spiel (werblicher Link) zur beliebten ZDF-Trödel-Show „Bares für Rares“ kann jeder seltene Fundstücke schätzen lassen und am Ende als Gewinner dastehen. Wie in der Sendung kennt der Verkäufer den Wert der Rarität und bekommt Unterstützung von den Experten.

Auch interessant: Millionen D-Mark in Einkaufstüten: Mann wird über Nacht zum Millionär

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare