+
Anleger freuen sich: Der Bitcoin hat sich glücklicherweise wieder erholt. Und zwar schneller als gedacht.

Besser als je zuvor

Unglaublich: So schnell ist der Bitcoin wieder auf Erfolgskurs

  • schließen

Vergangene Woche erlebt Bitcoin ein Fünf-Wochen-Tief – Anleger waren entsetzt. Doch nun können sie wieder aufatmen. Doch wie lange noch?

Wer in Bitcoin anlegt, der muss Nerven wie Drahtseile haben. Denn sein Kurs gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt: Erst gestrige Woche ist er auf ein Fünf-Wochen-Tief hinuntergekracht, das Anleger weltweit zum Zittern brachte.

Nach Bitcoin-Tiefsturz: Kurs schneller erholt als gedacht 

Der Grund dafür: Die Mega-Börse BTC China hatte verkündet, dass er den Handel mit der Kryptowährung zum 30. September einstellen werde. Dieses schockierende Statement folgte, nachdem die chinesische Regierung das Treiben mit digitalen Börsengängen, sogenannten ICOs ("Initial Coin Offerings"), verboten hatte. Wer sich nicht daran halte, werde hart bestraft, ließ die chinesische Regierung zudem wissen.

Viele fragten sich nach dem Aus der Mega-Börse: Hat sie aus Angst vor Restriktionen den Krypto-Handel eingestellt? Platzt jetzt gar die Bitcoin-Blase? So wie es der Chef der US-Großbank JP Morgan Chase, Jamie Dimon, nur kurze Zeit zuvor prophezeite?

Doch diese Befürchtungen scheinen unberechtigt – denn nun berichtet der BusinessInsider, dass sich der Bitcoin-Kurs wieder erholt habe. Das Erfreuliche daran: Bereits am vergangenen Freitagabend (15. September) soll er schon wieder an der 3.800-Dollar-Marke (etwa 3.180 Euro) gekratzt haben, am darauffolgenden Samstag lag er dann sogar schon wieder drüber, bei rund 3.200 Euro.

Zwar sind starke Schwankungen beim Bitcoin für Anleger nichts Neues, doch dass er so schnell wieder anzieht, überraschte viele dann doch. Zum Vergleich: Anfang des Jahres lag der Kurs noch bei 1.000 Dollar (etwa 840 Euro). Nur neun Monate später, knackte die Digitalwährung bereits die 5.000 Dollar-Marke (circa 4.200 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren:

Experten glauben, dass der Kurs - trotz ständigem Auf und Ab - weiter anwachsen werde. So sagte jüngst ein 18-jähriger Bitcoin-Millionär Unglaubliches über die Kryptowährung voraus – und auch ein anderer Bitcoin-Experte glaubt zu wissen, wie viel der Bitcoin in zehn Jahren wert ist.

jp

Das sind die fünf angesagtesten Kryptowährungen der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenden Sie diesen genialen Psychotrick an, scheffeln Sie Millionen
Sparen, sparen, sparen: Das wird vielen Deutschen schon früh beigebracht. Doch ein Selfmade-Millionär sieht das anders – und hat einen kuriosen Tipp parat.
Wenden Sie diesen genialen Psychotrick an, scheffeln Sie Millionen
"Bares für Rares": Verfluchtes Erbstück sorgt für Schock bei Händler
In "Bares für Rares" wird es gruselig: Ein Verkäufer bringt ein uraltes Familienerbstück mit. Was die Händler anfangs nicht wissen: Es liegt ein dunkler Fluch darauf.
"Bares für Rares": Verfluchtes Erbstück sorgt für Schock bei Händler
Journalist klagt gegen Rundfunkbeitrag - aus beunruhigendem Grund
Der Rundfunkbeitrag wird via SEPA-Lastschrift oder Überweisung entrichtet. Journalist Norbert Häring will aber bar bezahlen – und verfolgt so ein viel größeres Ziel.
Journalist klagt gegen Rundfunkbeitrag - aus beunruhigendem Grund
Anleitung: So kaufen und verkaufen Sie Litecoin über eine Börse
Bitcoin ist die beliebteste Kryptowährung, aber nur eine von vielen. Konkurrenten wie Litecoin ziehen kurstechnisch nach. Wie Sie es erwerben können, lesen Sie hier.
Anleitung: So kaufen und verkaufen Sie Litecoin über eine Börse

Kommentare