Anleger freuen sich: Der Bitcoin hat sich glücklicherweise wieder erholt. Und zwar schneller als gedacht.
+
Anleger freuen sich: Der Bitcoin hat sich glücklicherweise wieder erholt. Und zwar schneller als gedacht.

Besser als je zuvor

Unglaublich: So schnell ist der Bitcoin wieder auf Erfolgskurs

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Vergangene Woche erlebt Bitcoin ein Fünf-Wochen-Tief – Anleger waren entsetzt. Doch nun können sie wieder aufatmen. Doch wie lange noch?

Wer in Bitcoin anlegt, der muss Nerven wie Drahtseile haben. Denn sein Kurs gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt: Erst gestrige Woche ist er auf ein Fünf-Wochen-Tief hinuntergekracht, das Anleger weltweit zum Zittern brachte.

Nach Bitcoin-Tiefsturz: Kurs schneller erholt als gedacht 

Der Grund dafür: Die Mega-Börse BTC China hatte verkündet, dass er den Handel mit der Kryptowährung zum 30. September einstellen werde. Dieses schockierende Statement folgte, nachdem die chinesische Regierung das Treiben mit digitalen Börsengängen, sogenannten ICOs ("Initial Coin Offerings"), verboten hatte. Wer sich nicht daran halte, werde hart bestraft, ließ die chinesische Regierung zudem wissen.

Viele fragten sich nach dem Aus der Mega-Börse: Hat sie aus Angst vor Restriktionen den Krypto-Handel eingestellt? Platzt jetzt gar die Bitcoin-Blase? So wie es der Chef der US-Großbank JP Morgan Chase, Jamie Dimon, nur kurze Zeit zuvor prophezeite?

Doch diese Befürchtungen scheinen unberechtigt – denn nun berichtet der BusinessInsider, dass sich der Bitcoin-Kurs wieder erholt habe. Das Erfreuliche daran: Bereits am vergangenen Freitagabend (15. September) soll er schon wieder an der 3.800-Dollar-Marke (etwa 3.180 Euro) gekratzt haben, am darauffolgenden Samstag lag er dann sogar schon wieder drüber, bei rund 3.200 Euro.

Zwar sind starke Schwankungen beim Bitcoin für Anleger nichts Neues, doch dass er so schnell wieder anzieht, überraschte viele dann doch. Zum Vergleich: Anfang des Jahres lag der Kurs noch bei 1.000 Dollar (etwa 840 Euro). Nur neun Monate später, knackte die Digitalwährung bereits die 5.000 Dollar-Marke (circa 4.200 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren:

Experten glauben, dass der Kurs - trotz ständigem Auf und Ab - weiter anwachsen werde. So sagte jüngst ein 18-jähriger Bitcoin-Millionär Unglaubliches über die Kryptowährung voraus – und auch ein anderer Bitcoin-Experte glaubt zu wissen, wie viel der Bitcoin in zehn Jahren wert ist.

jp

Das sind die vier angesagtesten Kryptowährungen der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Joghurt-Panne im Supermarkt - wer bezahlt den Schaden? Die größten Geld-Irrtümer
Beim Einkaufen kommt es immer wieder zu Missgeschicken, aber auch zu Missverständnissen - weil Verbraucher nicht die Regeln kennen.
Joghurt-Panne im Supermarkt - wer bezahlt den Schaden? Die größten Geld-Irrtümer
Spar-Trick: So verbessern Sie Ihre Rente und können dabei kräftig Steuern sparen
Mit zusätzlichen Zahlungen können Arbeitnehmer ihr Rente aufbessern und gleich­zeitig eine Menge Steuern sparen. Stiftung Warentest erklärt den Spar-Trick.
Spar-Trick: So verbessern Sie Ihre Rente und können dabei kräftig Steuern sparen
Kindergeld soll 2021 steigen: So viel Geld sollen Eltern für ihre Kinder bekommen
Nach dem Kinderbonus sind für Familien weitere finanzielle Entlastungen geplant: Das Kabinett hat eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, die nicht nur das …
Kindergeld soll 2021 steigen: So viel Geld sollen Eltern für ihre Kinder bekommen
Kinderbonus von 300 Euro beschlossen: Wann und wie wird das Geld an Eltern ausbezahlt?
Millionen Familien in Deutschland können sich freuen: Wegen der Corona-Krise sollen Familien mit Kindern finanziell unterstützt werden. Wann und wie kommt der …
Kinderbonus von 300 Euro beschlossen: Wann und wie wird das Geld an Eltern ausbezahlt?

Kommentare