1. Startseite
  2. Leben
  3. Geld

Wertvolle Vase: Machten Händler bei „Bares für Rares“ hier einen fatalen Fehler?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Hund

Kommentare

Immer für eine Überraschung gut: "Bares für Rares" mit Moderator Horst Lichter.
Immer für eine Überraschung gut: "Bares für Rares" mit Moderator Horst Lichter. © dpa/Henning Kaiser

Bei "Bares für Rares" ging die Besitzerin einer geerbten Vase ohne Verkauf nach Hause. Warum wurde das seltene Juwel in der ZDF-Show von den Händlern nicht gewürdigt?

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Wenn es um die Wertschätzung eines seltenen Schmuck- oder Erbstücks geht, liegen die Händler der ZDF-TrödelshowBares für Rares" allerdings oft goldrichtig.

Umso überraschender war ihre Reaktion auf eine seltene Vase, die „Bares für Rares“-Expertin Heide Rezepa-Zabel als Kunstwerk von Otto Lindig aus dem Jahr 1926 identifiziert hatte. Für die seltene Vase – versehen mit der Unterschrift und einem Fingerabdruck des Bauhaus-Meisters – gebe es weltweit zahlreiche Interessenten, sodass sie einen Verkaufspreis zwischen 4.000 und 5.000 geschätzt habe, berichtet das Portal kino.de.

Lesen Sie hier: Fast 500 Euro für „Salzstreuer“: „Bares für Rares“-Kandidat aus Bayern kassiert richtig ab

Leider habe sich im Händlerraum niemand durchringen können, der Expertise zu folgen . „Das mag zum einen an mangelnder Risikobereitschaft gelegen haben, zum anderen aber auch an bloßer Unkenntnis", mutmaßt das Portal. Immerhin lieferten sich die Händler einen kleinen Wettstreit – und endeten schlussendlich bei gerade mal 3.000 Euro, was der Verkäuferin zu wenig war.

Lesen Sie zudem: „Bares für Rares“-Händler verrät privates Detail - Fans sind angetan

Sie entschied sich, die Vase zu behalten – und dürfte sich über den geschätzten Wert der Vase trotzdem insgeheim gefreut haben. So ein seltenes Juwel erbt schließlich nicht jeder. Gut möglich, dass sie es bei anderer Gelegenheit äußerst gewinnbringend verkauft. Spätestens dann dürften sich die „Bares für Rares“-Händler über ihr zögerliches Verhalten ärgern. (ah) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk

Fernsehen daheim

Hat ihr Bildschirm die passende Größe? Für einen LED-Fernseher (werblicher Link) wie diesen mit 105,5 cm (41,5 Zoll) brauchen Sie Kein keinen externer Receiver.

Auch interessant: „Die Höhle der Löwen“: So legt Neu-Löwe Nico Rosberg sein Geld an

Quellen: ZDF, kino.de

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare